Mo, 20. August 2018

Lilihill Group

20.06.2018 07:52

Airport Klagenfurt: Flughafen-Verkauf ist fix!

Hinter verschlossenen Türen hat Dienstagabend der Gemeinderat in Klagenfurt über den Verkauf der Flughafen-Anteile an die Lilihill Capital Beteiligung GmbH von Investor Franz Peter Orasch abgestimmt. Der Verkauf wurde mit vier Gegenstimmen beschlossen. Schon lange sind sich alle Parteien darüber im Klaren, dass der Airport ohne Verkauf dem Untergang geweiht wäre.

„Seit 2005 von 550.000 Passagieren auf 195.000 gefallen!“, bringt es FP-Stadtparteichef Wolfgang Germ auf den Punkt. „Der Verkauf ist die einzige Option. Man hat den Betrieb nicht dem Trend angepasst und vieles mehr. Das rächt sich.“

VP-Klubchef Manfred Jantscher ist auch dieser Meinung. „Aber eine Sperrminorität von 25,1 Prozent verbleibt.“ Sollten die Passagierzahlen nicht hinaufgehen oder die Sicherheit nicht mehr gewährleistet sein, gelte das Rückkaufrecht.

Grüne wollen „Green Airport“ in Klagenfurt
Nicht als Verkauf, sondern als Einstieg eines Investors sehen die Grünen die Sache. Stadtrat Frank Frey: „Land und Stadt stellen weiter drei Aufsichtsräte.“ Was Frey stört: „Geheimniskrämerei wie Ausschluss bei der Abstimmung oder Verschwiegenheit über Vertragspunkte.“ Die Grünen wünschen einen „Green Airport“, etwa mit Photovoltaikanlagen auf den Dachflächen der Hangars oder die Umstellung von fossiler auf erneuerbare Energie bei der Beheizung und Warmwasseraufbereitung.

Was zu klären ist: Was geschieht mit den Sportfliegern und Fallschirmspringern? Germ: „Man kann 300 Leute nicht einfach fallen lassen.“

Serina Babka
Serina Babka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.