Di, 16. Oktober 2018

Shitstorm ausgelöst

14.06.2018 08:55

„Back deinen Mann glücklich“-Aufruf: Das Netz tobt

Mit seiner jüngsten Werbekampagne hat sich Dr. Oetker, unter anderem für Backzutaten bekannt, keinen Gefallen getan. Für eine Gewinnspielaktion zur WM wirbt das Bielefelder Familienunternehmen mit Plakaten, auf denen eine Frau ihrem Mann einen Fußball-Kuchen gebacken hat. Darauf geschrieben der Slogan: „Back deinen Mann glücklich - auch wenn er eine zweite Liebe hat.“ Im Netz tobt deswegen ein Shitstorm.

Nach der missglückten Muttertagsaktion von Lidl und dem Schaumkuss-Eklat anlässlich der royalen Hochzeit von Meghan Markle bekommt nun Dr. Oetker den geballten Zorn des Netzes zu spüren. Das Unternehmen wollte von dem Hype rund um die nun startende Fußball-WM profitieren und passte seine Kampagnen thematisch an das Event an. Doch es dauerte nicht lange, da hagelte es bereits die ersten erzürnten Kommentare im Netz.

Während sich viele Nutzer über die Werbekampagne empören, fragen sich die anderen, was der ganze Wirbel eigentlich soll.

„Verstehen Thema mit einer gewissen Ironie“
In einer Erklärung von Dr. Oetker heißt es: „Die Kampagne Love Cake inklusive des aktuell öffentlich diskutierten Fußballmotivs wurde von einem Team ausschließlich aus modernen Frauen und teilweise auch Teilzeit arbeitenden Müttern entwickelt.“ Und weiter: „Wir haben das Fußballmotiv jedoch offensichtlich nicht auf diese Weise interpretiert, sondern verstehen es auch mit einer gewissen Ironie.“ 

Man freue sich auch, „wenn der Mann die Frau glücklich backt, der Enkel den Opa oder die Schwester den Bruder“, so das Unternehmen weiter. Aus diesem Grund seien in der Kampagne auch unterschiedlichste Menschen zu unterschiedlichen Gelegenheiten zu sehen. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.