Do, 19. Juli 2018

Vignette soll bleiben

07.06.2018 12:27

Kilometerabhängige Maut für Hofer kein Thema

Eine kilometerabhängige Pkw-Maut, die ein Ende der Autobahnvignette in Österreich und höhere Kosten für viele Autofahrer bedeuten würde, ist für Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ) kein Thema. Das betonte er im Vorfeld des EU-Rates für Verkehr und Telekommunikation in Luxemburg.

Hofer nimmt am Donnerstag und am Freitag erstmals in seiner Funktion als Infrastrukturminister am EU-Rat für Verkehr und Telekommunikation in Luxemburg teil und präsentiert dort Österreichs EU-Vorsitzprogramm. Zu einem Thema, der kilometerabhängigen Pkw-Maut, die viele Österreicher belasten würde und die von vielen EU-Ländern gefordert wird, stellte er im Vorfeld klar: „Das wäre eine zusätzliche Belastung, von der ich nicht überzeugt bin.“ Es gebe in Österreich ohnehin die Mineralölsteuer.

Dass sich das EU-Parlament mehrheitlich für eine kilometerabhängige Pkw-Maut ausgesprochen hat, sieht Hofer gelassen. Viele Mitgliedsländer hätten dazu eine andere Meinung. Er gehe davon aus, dass es unter Österreichs EU-Vorsitz zu keinem Abschluss in dieser Frage kommt. „Österreich hat kein Interesse daran, dieses Thema so zu behandeln, dass nach Ende unseres Ratsvorsitzes dann alle Menschen eine kilometerabhängige Pkw-Maut bezahlen müssen“.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.