Mo, 24. September 2018

Not-OP nötig

22.05.2018 14:50

An Brot verschluckt: Minipony drohte zu ersticken

Dramatische Szenen in einem Stall in Maria Bild bei Jennersdorf im Burgenland: Ein erst drei Wochen altes Minipony hatte ein Stück Brot verschluckt, der sperrige Bissen blieb im Rachen stecken. Das Fohlen drohte zu ersticken. Ein Tierarzt sprang als Lebensretter ein.

Aufregung herrschte zu Pfingsten bei einem Pony-Züchter im südburgenländischen Maria Bild. Sein jüngster Schützling hatte offenbar ein zu großes Stück Brot verschlingen wollen - und wäre daran fast erstickt. Zum Glück kam der Besitzer in den Stall und erkannte die Gefahr.

„Das Pferdchen war sehr tapfer“
Der alarmierte Tierarzt Klaus Fischl eilte herbei und führte sofort eine Notoperation durch. „Eine Stunde dauerte der Eingriff“, so der Züchter. Seine ganze Familie - allen voran das Enkerl - konnte schließlich erleichtert aufatmen. Das rasche Eingreifen rettete dem Minipony das Leben. „Das Pferdchen war sehr tapfer. Nur 30 Minuten nach der OP lief es schon wieder munter umher“, freut sich Fischl.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.