Mi, 16. Jänner 2019

1:0 gegen Mattersburg

20.05.2018 18:31

Salzburg knackt mit Last-Minute-Sieg Punkterekord

Red Bull Salzburg hat vor seiner Meisterparty einen Zittersieg eingefahren. Die Salzburger bejubelten am Sonntag in der vorletzten Runde der Bundesliga ein 1:0 (0:0) gegen den SV Mattersburg. Den entscheidenden Treffer vor 14.441 Zuschauern erzielte Fredrik Gulbrandsen erst in der 95. Minute. Danach erhielten die Salzburger zum fünften Mal in Serie den Meisterteller überreicht.

Salzburg musste nach Rot für Hannes Wolf ab der 56. Minute mit einem Mann weniger auskommen. Dennoch übertrafen die Bullen mit 83 Zählern den Bundesliga-Punkterekord der Wiener Austria aus der Saison 2012/13 (82). Die bisher beste Saison der Liga-Geschichte hatte die Austria mit 26 Siegen und auf die Dreipunkteregel hochgerechnet 84 Zählern absolviert - auch diese ist für die Salzburger nächste Woche noch in Reichweite.

Herzschlagfinale
Dafür bedurfte es aber eines Herzschlagfinales. Gulbrandsen sorgte mit seinem Last-Minute-Treffer für wahre Jubelstürme. Der Norweger traf nach Freistoßflanke von Stefan Lainer und Kopfballvorarbeit von Munas Dabbur aus kurzer Distanz. Es war sein elftes Saisontor. Für Mattersburg ist Endrang sechs eine Runde vor Schluss damit noch nicht endgültig fixiert.

Salzburg-Trainer Marco Rose hatte seine bestmögliche Formation aufgeboten. ÖFB-Teamspieler Xaver Schlager half aufgrund der Ausfälle von Andreas Ulmer und Patrick Farkas erneut als linker Außenverteidiger aus. Dazu fehlten den Bullen Valon Berisha und Hwang Hee-chan verletzt. Mattersburg musste gleich zehn Akteure vorgeben, darunter den gesperrten Dauerbrenner Jano im zentralen Mittelfeld.

Die Salzburger diktierten das Spielgeschehen, hatten vor der Pause 81 Prozent Ballbesitz, blieben aber noch ohne Treffer. Am nächsten kam einem solchen Hannes Wolf, der Youngster traf mit einem sehenswerten Schuss aber nur die Latte (26.). Schon in der Anfangsphase hatte Wolf SVM-Torhüter Markus Kuster mit einem Freistoß geprüft (2.). Andre Ramalho schoss aus spitzem Winkel nach einem Corner drüber (29.).

Dabbur-Treffer zählt nicht
Einmal landete der Ball auch im Tor. Stürmer Munas Dabbur hatte ihn nach Freistoßflanke von Reinhold Yabo aber mit dem Oberarm dort versenkt - der Treffer zählte nicht (34.). Nach einem Yabo-Freistoß packte Kuster im Nachfassen zu (42.). Die Mattersburger standen enorm defensiv, beim einzigen gefährlichen Entlastungsangriff agierte Smail Prevljak zu zaghaft (43.).

Dabbur klopfte nach Seitenwechsel aus der Drehung (49.) und per Volley von der Strafraumgrenze (52.) an. Dann sah Wolf völlig zurecht die Rote Karte, nachdem er Salzburg-Leihgabe Masaya Okugawa an der Mittellinie von hinten mit aufgestellter Sohle in die Wade gerutscht war. Auch in numerischer Unterlegenheit versuchten die Salzburger, Druck zu machen - Großchancen blieben bis in die Nachspielzeit aber weitgehend aus.

Mattersburg kam durch Andreas Gruber nur zu einem einzigen Torschuss (84.), musste sich trotz kämpferisch starker Leistung zum achten Mal in Folge in einem Ligaspiel in Salzburg geschlagen geben. Im April war auch im Cup-Halbfinale gegen die Bullen das Aus gekommen - damals erst im Elfmeterschießen.

Salzburg ist zu Hause mittlerweile 41 Pflichtspiele ungeschlagen, 28 davon in der Liga. Erstmals beendeten die Salzburger eine Bundesliga-Saison ohne Heimniederlage. Das war zuvor nur der Wiener Austria, dem GAK und der SV Ried gelungen.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
14.01.
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
FC Girondins Bordeaux
20.00
Dijon FCO
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
20.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.