So, 21. Oktober 2018

Abschied von Barcelona

18.05.2018 12:10

Iniesta steht kurz vor Wechsel zu Podolski-Klub

Die Entscheidung ist wohl gefallen: Andres Iniesta steht kurz vor einem Wechsel nach Japan. Der Mittelfeldspieler kehrt dem FC Barcelona nach 22 Jahren den Rücken und lässt seine Karriere außerhalb von Europa ausklingen. Mit dem japanischen Erstligisten Vissel Kobe soll der 34-Jährige bereits einen neuen Klub gefunden haben.

Mit Lukas Podolski ist bereits ein namhafter Spieler aus Europa beim Verein beschäftigt. Wie die japanische Zeitung „Sports Hochi“ berichtet, soll sich Vissel Kobe nun auch die Dienste Iniestas gesichert haben.

Vissel Kobe liegt nach 14 Spieltagen nur auf Rang sieben der J1 League. Ab August soll Iniesta bei den Japanern kicken. Dann soll es auch in der Tabelle wieder bergauf gehen.

Gleichauf mit Messi
Mit Barca holte Iniesta insgesamt 32 Titel, womit er gemeinsam mit Lionel Messi der erfolgreichste Spieler der Klubgeschichte ist. Mit der Nationalmannschaft gewann Iniesta auch dank seines Final-Siegestores die Weltmeisterschaft 2010 sowie die Europameisterschaften 2008 und 2012. Bei der anstehenden Endrunde in Russland könnte der nächste Triumph folgen. In dieser Saison ergatterte Iniesta mit Barcelona das Double aus Meisterschaft und Cup.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.