Mo, 25. Juni 2018

Teamchef in der Kritik

17.05.2018 14:19

England: Empörung nach WM-Kader-Bekanntgabe!

In England steht der Teamchef Gareth Southgate in der Kritik, obwohl die WM noch gar nicht angefangen hat. In den sozialen Netzwerken äußern zahlreiche Fans Unverständnis über Southgates WM-Kader

Es war irgendwo zu erwarten, dass die Bekanntgabe des englischen WM-Kaders nicht ohne Skandal vonstattengehen wird. Die Empörung in England ist vergleichbar mit dem Ärger der Fans in Deutschland, die gerne Wagner oder Götze im Team gesehen hätten. In England heißen die ausgelassenen Spieler Wilshere und Hart und die Fans gehen mit dem Teamchef Gareth Southgate hart ins Gericht. Viele meinen, persönliche Konflikte hätten zu seinen Entscheidungen geführt.  

Wilshere reagiert
Jack Wilshere, der ausgelassene Spieler von Arsenal reagierte jedenfalls auf seiner Weise auf die Absage von Southgate. Er postete ein Bild mit dem ebenfalls für verzichtbar erklärten Torhüter Joe Hart, auf dem er schrieb: „Hör nicht auf sie, Jack! Wir sind trotzdem gute Spieler!“

Gareth Southgate muss den Fans nicht nur wegen Wilshere und Hart Rede und Antwort stehen, sondern auch wegen des beidfüßigen Adam Lallana und Jonjo Shelvey, der eine Super-Rückrunde gespielt hatte und trotzdem von Southgate ausgelassen wurde. Lallanas Ausbotung erzeugte auch kollektives Kopfschütteln in England. Überhaupt hält sich die Begeisterung für den Kader in Grenzen, wie Sportreporter Sam Matterface schreibt:

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.