So, 23. September 2018

Favorit Klampfer:

16.05.2018 10:49

Wichtige Weichenstellung im Bereich der Bildung

Oberösterreichs Landesschulrat geht in einer neuen Bildungsdirektion auf, die um weitere Aufgaben, etwa die Zuständigkeit für die Kinderbetreuung, aufgewertet werden soll. Das macht die Frage, wer sie als Bildungsdirektor führen wird, noch interessanter. Elf Bewerber - nur Männer - gibt es für diese wichtige Führungsposition.

Die Bewerbungsfrist dafür ist gerade abgelaufen; elf Interessenten gibt es, darunter keine Frau, auch nicht die Welserin Barbara Pitzer, die im Bildungsministerium arbeitet und der im Vorfeld von manchen „gute Chancen“ gegeben worden waren.

Paul Kimberger hat sich nicht beworben
Auch Paul Kimberger, Chef des Christlichen Lehrervereins, hat sich nicht beworben, da so eine Personalunion von ÖVP-Chef LH Thomas Stelzer  nicht mehr erwünscht war.   Früher gab es sie ja mit Fritz Enzenhofer als Landesschulratspräsident und CLV-Obmann.

Auch zwei Lehrer wollen den Job
Zwei Lehrer und zwei Herren aus der Organisation des Landesschulrates, darunter Johann Oberlaber (Kollegium),  Harald Schindelka (Schulpsychologie) und Andreas Girzikovsky (Schulpsychologie), sind unter den Bewerbern; weiters Interessenten aus den Landesschulräten von Salzburg und der Steiermark.

Erfahrung mit Migrationsfragen
Aussichtsreichster Kandidat aber ist, wie man so hört, Dr. Alfred Klampfer, Vizerektor an der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz. Er ist dort unter anderem für die Fort- und Weiterbildung zuständig - und für das Zentrum für Interreligiöses Lernen, Migrationspädagogik und Mehrsprachigkeit (ZIMT), heutzutage ja besonders bedeutsam.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.