Mo, 10. Dezember 2018

Tränenreicher Auftritt

30.04.2018 09:57

Rita Ora: Bewegender Abschied von DJ Avicii

Der Tod des schwedischen Star-DJs Avicii hat Rita Ora hart getroffen. Das zeigte die Sängerin bei einem bewegenden Auftritt an diesem Wochenende in den Niederlanden, bei dem sie zum ersten Mal, seitdem die Todesnachricht des 28-Jährigen in der letzten Woche um die Welt ging, den gemeinsamen Song „Lonely Together“ sang. Auf der Bühne kämpfte die Britin mit den Tränen.

Rita Ora brach in Tränen aus, als sie auf der Feier des Königstages in den Niederlanden dem verstorbenen DJ Avicii Tribut zollte. Der Musiker starb letzte Woche im Alter von 28 Jahren. Bevor die 27-Jährige ihr Lied „Lonely Together“ performte, erklärte sie: „Es wird sehr schwer für mich werden, den nächsten Song zu singen und ich werde euch sagen, warum. Ich hatte die Ehre, mit jemandem zusammenzuarbeiten, der mein Leben veränderte. Er war ein sehr guter Freund von mir. Ich habe diesen Song, den wir zusammen gemacht haben, nicht mehr gesungen, seitdem er gestorben ist. Bis heute. […] Ich rede natürlich von dem unglaublichen Avicii.“

Die britische Chartstürmerin gehörte außerdem zu den Promis, die auf Social Media ihre Trauer zum Ausdruck brachten, als der Tod von Avicii bekannt wurde. „Ich erinnere mich daran, wie großartig es war, ,Lonely Together‘ zu machen. Es fühlt sich wie gestern an, dass wir miteinander geredet haben. Mein Beileid an Aviciis Familie, Freunde und Fans, die ihn unterstützt haben. Möge er in Friede ruhen. Zu früh von uns gegangen. Ich bin untröstlich. Zerbrochen.“

Woran Avicii starb, ist weiter unklar. Seine Familie gab nach seinem Tod ein Statement heraus, aus dem manche einen möglichen Selbstmord des Star-DJs herauslesen wollen. In der Mitteilung heißt es: „Er kämpfte mit Gedanken über Sinn, das Leben, Glück. Er konnte nicht länger weitermachen. Er wollte Frieden finden.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
3:1 nach Verlängerung
River Plate gewinnt Krimi um Copa Libertadores!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Mönchengladbach weiter erster Dortmund-Verfolger!
Fußball International
Hier das Video
Zittersieg! Bale rettet Real gegen Schlusslicht
Fußball International
Für 28 Millionen Euro
Özil droht „Abschiebung“ von Arsenal zu Inter!
Fußball International
Deutsche Frauen-Liga
Prohaska, Georgieva & Billa überzeugen mit Toren!
Fußball International
In Schottland-Liga
Rapids EL-Gegner Rangers neuer Tabellenzweiter
Fußball International
Krawall in Mattersburg
Fan-Wut! Austria-Anhang geht auf Spieler los
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.