So, 22. Juli 2018

Schlacht mit Polizei

28.10.2009 12:09

ManU-Anhänger randalieren im Barnsley-Stadion

Sportlich hat Englands Meister Manchester United am Dienstagabend keine Blöße gezeigt und im Ligacup den Zweitligisten FC Barnsley durch Tore von Welbeck und Owen mit 2:0 eliminiert. Nach Abpfiff gab es jedoch ein unangenehmes Nachspiel, denn ein Teil der 4.000 mitgereisten ManU-Fans sorgte für handfeste Krawalle.

Eine Gruppe von Schlachtenbummlern stürmte eine Imbissbude im Oakwell-Stadion, plünderte die Kasse und stahl Getränke und Lebensmittel, mit denen später Ordner und Polizei beworfen wurden. Acht Randalierer wurden festgenommen. ManU muss sich nun auf Ermittlungen der Polizei und des Fußballverbandes gefasst machen.

Erstligisten ohne Probleme
Auch in den übrigen Spielen setzten sich in der vierten Cuprunde die Premier-League-Vereine durch. Die mit drei Schweinegrippe-Fällen im Team kämpfenden Blackburn Rovers schlugen den FC Peterborough mit 5:2, Aston Villa setzte sich erst im Elfmeterschießen gegen den FC Sunderland mit 3:1 durch. Der FC Portsmouth schlug Premier-League-Konkurrent Stoke City mit 4:0 und zog ebenfalls ins Viertelfinale ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.