04.11.2009 15:49 |

"All Inclusive"

Vince Vaughn in der Beziehungs-Hölle

Sonderangebote muss man nutzen! Dieser festen Überzeugung sind Jason (Jason Bateman) und Cynthia (Kristen Bell), als sie ihre Freunde mittels minutiös geplanter Powerpoint-Präsentation zur Reise ins Luxus-Ressort "Eden" zu überreden versuchen. Denn als Gruppe gäbe es für alle einen großzügigen Pauschaltarif. Außerdem: Wer sagt, dass den drei anderen Pärchen eine Auszeit vom tristen Arbeitsalltag nicht ebenso gut täte.

Doch was als Traumurlaub geplant ist, wird schnell zum Albtraum. Entgegen den Erwartungen vom dolce far niente oder dem stundenlangen Brutzeln in der Sonne, wartet auf die Clique ein strenges Therapie-Programm. Ob sie wollen oder nicht, müssen sie die Beratungstechniken von Monsier Marcel (Jean Reno) über sich ergehen lassen.

Vince Vaughn als Haifutter?
Dass dessen Methoden mehr als fragwürdig sind, ist spätestens dann klar, als Lucy (Kristin Davis) dem Charme des Yoga-Lehrers verfällt, Ronnie (Malin Akerman) ihre - scheinbar - glückliche Ehe plötzlich in Frage stellt und Dave (Vince Vaughn, auch verantwortlich für's Drehbuch und die Produktion) beinahe ein gefundenes Fressen für die Haie wird.

"Ich hätte mir nie gedacht, dass ich das wirklich einmal tun werde, aber ja, ich bin mit den Haien geschwommen", erinnert sich Vince Vaughn an die Dreharbeiten. "Meine Angst war, dass mir die Tiere folgen, aber das war glücklicherweise nicht der Fall."

Macho Vince Vaughn ganz ehrlich
Keine Sekunde aus den Augen lässt den 39-jährigen Amerikaner hingegen die Damenwelt. Hand aufs Herz: Hat Vince Vaughn schon einmal von einer Frau den Laufpass erhalten? "Das klingt jetzt vielleicht ein wenig arrogant, aber nein. Ich fühlte mich früher nie erwachsen genug, um zu heiraten. Sobald eine Beziehung schwierig wurde, habe ich einen Rückzieher gemacht und mich in die Arbeit gestürzt. Außerdem wollte ich mit so vielen Mädchen wie nur irgend möglich ausgehen und viel Zeit mit meinen Kumpels verbringen."

Richtig ernst scheint es dem Filou aber jetzt zu sein. Nach dem Beziehungs-Aus mit Jennifer Aniston vor drei Jahren ist er nun mit der kanadischen Immobilien-Maklerin Kyla Weber liiert - Hochzeit nicht ausgeschlossen. Vaughn: "Es ist das erste Mal, dass ich wirklich Kinder will!"

Gelegenheit, sich als Parade-Papa zu üben, haben er und sein Freund Jon Favreau (er mimt Kristin Davis' Ehemann Joey) schon mal in der neuen Komödie. "Dave ist ein toller Vater und Ehemann, aber er nimmt sich nie die Zeit, es etwas langsamer angehen zu lassen und sein Leben zu genießen", bringt Vince Vaughn sein Film-Alter-Ego auf den Punkt, und Favreau ergänzt: "Joey ist das, was einem passiert, wenn man aufhört, an seiner Ehe zu arbeiten, und einfach alles stirbt."

Kristin Davis als "böses" Mädchen
Überaus lebendig präsentiert sich dagegen seine Kino-Gattin Kristin Davis. Entgegen ihrem von "Sex and the City" geprägten braven Mädchen-Klischee, ist sie in "All Inclusive" Seitensprüngen nicht abgeneigt. "Als ich das Drehbuch zum ersten Mal las, fragte ich mich: 'Wollen sie mir wirklich die Rolle der Lucy geben?' Ich bin sicher nicht die typische Besetzung dafür. Doch genau deswegen hat es Spaß gemacht", erzählt Davis. Privat schwebt die hübsche Brünette derzeit mit ihrem Freund, dem Fotografen Russell James, auf Wolke sieben.

Und was rät Vince Vaughn, wenn es in einer Partnerschaft mal zu heftigen Spannungen kommt? "Im Grunde genommen ist das Wichtigste, dass man miteinander kommuniziert. Ich habe gelernt, dass es vernünftig ist, Probleme sofort zu diskutieren. Zugegeben, manchmal ist es hart, seiner Partnerin etwas ehrlich ins Gesicht zu sagen, aber auf die Dauer ist es doch die bessere Alternative." Eine Methode, der auch im Film große Bedeutung zukommt.

von Eva Schweighofer, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen