Sa, 23. Juni 2018

Wegen „Krösus“ McEnroe

19.03.2018 19:13

Navratilova wirft BBC ungleiche Bezahlung vor!

Die ehemalige Weltklasse-Tennisspielerin Martina Navratilova wirft dem britischen Sender BBC ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen vor! In einem Interview der BBC-Sendung „Panorama“, die am Montag ausgestrahlt werden sollte, sagte sie, für einen Job als Kommentator beim Turnier von Wimbledon sei dem Ex-Tennisprofi John McEnroe mindestens „zehnmal mehr“ bezahlt worden als ihr.

Das habe sie festgestellt, als BBC die Verdienste seiner Mitarbeiter veröffentlicht habe, sagte die in Prag geborene US-Amerikanerin. Ihr Landsmann McEnroe erhielt demnach eine Summe zwischen umgerechnet rund 170.000 und 230.000 Euro. Darüber sei sie „schockiert“ gewesen, sagte Navratilova.

Der Sender wies die Vorwürfe allerdings zurück und begründete die unterschiedliche Bezahlung mit dem Umfang der Einsätze. Navratilova sei in Wimbledon nur zehnmal als Kommentatorin aufgetreten. McEnroe habe dagegen das gesamte Turnier als Experte begleitet.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.