Epische EL-Schlacht

Salzburgs „Super-Bullen“ werfen Dortmund raus!

Es ist geschafft! Dank eines 0:0 im Heim-Rückspiel gegen Borussia Dortmund hat Red Bull Salzburg den erstmaligen Einzug in das Viertelfinale der Europa League geschafft! Mit einer äußerst engagierten Vorstellung brachten die „Bullen“ den Vorteil des 2:1-Auswärtssiegs über die Bühne und machten damit die Sensation gegen den deutschen Großklub trotz mehrerer vergebener Torchancen perfekt. Der Gegner in der nächsten Runde (5./12. April), die am Freitag (13 Uhr) in Nyon ausgelost wird, könnte neuerlich einen großen Namen tragen. Mögliche Kontrahenten sind neben „Schwester“-Klub Leipzig auch Atletico Madrid, Lazio Rom, Olympique Marseille, Sporting Lissabon und Arsenal.

Salzburg ist nun bereits 33 Pflichtspiele ungeschlagen und mit 19 Europacup-Partien ohne Niederlage in Serie nur noch zwei Partien von der Rekordmarke Ajax Amsterdams entfernt. Als bisher letzter ÖFB-Club hatte die Wiener Austria 2005 ein Europacup-Viertelfinale erreicht. Damals kam im UEFA-Cup in der Runde der letzten acht gegen Parma das Aus. Für den BVB des Wiener Trainers Peter Stöger endete am Donnerstag auch der letzte Titeltraum dieser Saison.

Salzburg agierte in der mit 29.520 Zuschauern erstmals seit vier Jahren ausverkauften Arena wie erwartet in der stärksten Formation, mit dem im Hinspiel anfangs überraschend links aufgebotenen Neo-ÖFB-Teamspieler Xaver Schlager im Zentrum der Mittelfeld-Raute. Bei Dortmund stand der erst 18-jährige Dan-Axel Zagadou für den angeschlagenen Ömer Toprak in der Innenverteidigung und sollte sich als ständiger Unsicherheitsfaktor entpuppen. Die Hausherren stellten ihren Siegeswillen von Beginn an mit frühem, aggressivem Pressing unter Beweis. So erzwangen sie immer wieder für Dortmund unangenehme Situationen und unterbanden auch im Mittelfeld die meisten Aktionen der ideenlos und auch etwas verunsichert wirkenden Deutschen. Die hatten zwar deutlich mehr Ballbesitz, aber keine Kontrolle über das Spiel sowie vor der Pause keine einzige echte Chance.

Anders die Salzburger, die in der ersten Hälfte alleine durch Hwang Hee-chan zweimal nahe am 1:0 waren. Der Südkoreaner, der sich den Winkel besonders bei seiner zweiten Chance zu eng machte, scheiterte aber jeweils an Roman Bürki (6., 21.). Eine Viertelstunde später rettete der Schweizer Tormann mit einer Glanzparade bei Schlagers Flachschuss aufs lange Eck (35.). Auch Munas Dabbur belohnte die starke Vorstellung vorerst nicht mit der Führung, sein Heber ging klar über das Tor (35.). Stöger reagierte zur Pause mit der Herausnahme seiner Offensiv-Hochkaräter Mario Götze und Marco Reus und brachte Maximilian Philipp bzw. Alexander Isak. Am Bild änderte das aber praktisch nichts. Immerhin brachte der BVB zwei Schüsse durch Philipp (51.) und Marcel Schmelzer (57.) an, die aber viel zu zentral und für Alexander Walke kein Problem waren.

Salzburg hingegen machte unbeeindruckt in derselben Tonart wie vor der Pause weiter und strahlte erneut mehr Gefahr aus. Allerdings ließ man neuerlich gute Möglichkeiten aus: In der 58. Minute entschied sich Berisha aber zum Schuss, anstatt in 3:1-Überzahl auf einen seiner zwei mitlaufenden Teamkollegen zu passen. Dann parierte Bürki gegen Dabbur (61.) und war auch gegen Andreas Ulmer zur Stelle (68.). Einzig zu Beginn der letzten 25 Minuten hatte Dortmund eine ebenso gefährliche wie kurze Stärkephase. Walke musste bei einem Schmelzer-Kopfball aus sechs Metern eingreifen (65.) und entschärfte mit einer tollen Fußabwehr einen Isak-Schuss (70.). Mit zwei Rettungsaktionen in letzter Sekunde traten auch die Defensivleute Andre Ramalho (gegen Philipp, 72.) und Stefan Lainer (gegen Isak, 73.) in Aktion.

Damit war die schwarz-gelbe Herrlichkeit aber auch beendet, die Gastgeber brachten das 0:0 letztlich sicher über die Zeit und verzeichneten in der Nachspielzeit sogar noch einen Lattenschuss von Dabbur (92.). Einziger Wermutstropfen bleibt die Gelb-Sperre Hwangs im nächsten Spiel.

Das Ergebnis:
Red Bull Salzburg - Borussia Dortmund 0:0
Wals-Siezenheim, Red Bull Arena, 29.520 Zuschauer (ausverkauft), SR Bastien (FRA)
Gelbe Karten: Hwang (im Viertelfinal-Hinspiel gesperrt), V. Berisha, Ulmer, Samassekou bzw. Sokratis
Salzburg: Walke - Lainer, Ramalho, Caleta-Car, Ulmer - Samassekou - Haidara (82. Yabo), X. Schlager (79. Wolf), V. Berisha - Hwang (66. Gulbrandsen), Dabbur
Dortmund: Bürki - Piszczek, Sokratis, Zagadou, Schmelzer - Castro (62. Guerreiro), Dahoud - Reus (46. Isak), M. Götze (46. Philipp), Schürrle – Batshuayi
Hinspiel 2:1 - Salzburg mit Gesamtscore 2:1 im Viertelfinale

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach Stotterstart
Es brodelt! Kabinen-Ärger & Geldstrafe bei Bayern
Fußball International
4. Bundesliga-Runde
LIVE: Salzburg kommt - gelingt SKN die Sensation?
Fußball National
Duell mit Mattersburg
LIVE: Findet der WAC auf die Siegerstraße zurück?
Fußball National
Die Deutschland-Spiele
LIVE: Zwei Blitz-Tore in Dortmund ++ Glasner führt
Fußball International
Völlig verrückt
Skurriler Werbespot mit Ronaldo sorgt für Aufsehen
Fußball International
Nach Messi-Fehlen
Barcas Albtraumbeginn: Auch Suarez fällt lange aus
Fußball International
Liverpool wartet
LIVE: Hasenhüttl gegen „beste Mannschaft Europas“
Fußball International
Entscheidung gefallen
Sane-Transfer? Jetzt kommt klare Bayern-Ansage
Fußball International
Spielplan
15.08.
16.08.
17.08.
18.08.
19.08.
20.08.
21.08.
22.08.
23.08.
24.08.
Österreich - Bundesliga
LASK
17.00
WSG Tirol
Wolfsberger AC
17.00
SV Mattersburg
Spusu SKN St. Polten
17.00
FC Salzburg
Österreich - Regionalliga Ost
SC Wiener Neustadt
17.30
SV STRIPFING
SV Leobendorf
19.00
Wiener Viktoria
Österreich - Regionalliga Mitte
SC Kalsdorf
19.00
FC Wels
USV Weindorf St. Anna am Aigen
19.00
FC Gleisdorf 09
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
LIVE
FC Augsburg
Bayer 04 Leverkusen
LIVE
SC Paderborn 07
VfL Wolfsburg
LIVE
1. FC Köln
Werder Bremen
LIVE
Fortuna Düsseldorf
SC Freiburg
LIVE
1. FSV Mainz 05
Borussia Mönchengladbach
18.30
FC Schalke 04
England - Premier League
Arsenal FC
2:1
Burnley FC
Aston Villa
LIVE
AFC Bournemouth
Brighton & Hove Albion
LIVE
West Ham United
Everton FC
LIVE
Watford FC
Norwich City
LIVE
Newcastle United
Southampton FC
LIVE
Liverpool FC
Manchester City
18.30
Tottenham Hotspur
Spanien - LaLiga
RC Celta de Vigo
17.00
Real Madrid
CF Valencia
19.00
Real Sociedad
RCD Mallorca
20.00
SD Eibar
CD Leganés
21.00
CA Osasuna
CF Villarreal
21.00
Granada CF
Frankreich - Ligue 1
FC Nantes
17.30
Olympique Marseille
FC Metz
20.00
AS Monaco
FC Toulouse
20.00
Dijon FCO
Olympique Nimes
20.00
OGC Nice
SC Amiens
20.00
Lille LOSC
FC Girondins Bordeaux
20.00
Montpellier HSC
Türkei - Süper Lig
Genclerbirligi SK
18.15
Caykur Rizespor
Sivasspor
20.45
Besiktas JK
Kayserispor
20.45
Alanyaspor
Portugal - Primeira Liga
FC Moreirense
17.30
Gil Vicente FC
CF Belenenses Lisbon
20.00
Benfica Lissabon
FC Porto
22.30
Vitoria Setubal
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
18.30
Ajax Amsterdam
ADO Den Haag
18.30
Sparta Rotterdam
FC Emmen
20.45
SC Heerenveen
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
RSC Anderlecht
Yellow-Red KV Mechelen
20.00
Cercle Brügge
Waasland-Beveren
20.30
KRC Genk
Russland - Premier League
FC Ural Jekaterinburg
1:3
FC Krylia Sovetov Samara
FC Tambov
15.30
FC Krasnodar
FC Zenit St Petersburg
18.00
Republican FC Akhmat Grozny
Ukraine - Premier League
Vorskla Poltawa
1:1
SC Dnipro-1
SFC Desna Tschernihiw
LIVE
Kolos Kovalivka
Österreich - Bundesliga
FK Austria Wien
17.00
FC Admira Wacker Modling
SK Sturm Graz
17.00
SK Rapid Wien
SCR Altach
17.00
TSV Hartberg
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
10.30
Grazer AK
Deutschland - Bundesliga
Eintracht Frankfurt
15.30
TSG 1899 Hoffenheim
1. FC Union Berlin
18.00
RB Leipzig
England - Premier League
Sheffield United
15.00
Crystal Palace
Chelsea FC
17.30
Leicester City
Spanien - LaLiga
Deportivo Alavés Sad
17.00
UD Levante
RCD Espanyol Barcelona
19.00
FC Sevilla
Real Betis Balompie
21.00
Real Valladolid
Atlético Madrid
22.00
CF Getafe
Frankreich - Ligue 1
AS Saint-Étienne
15.00
Stade Brestois 29
Stade Reims
17.00
Racing Straßburg
FC Stade Rennes
21.00
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Atiker Konyaspor 1922
18.15
Ankaragucu
Malatya Bld Spor
20.45
Basaksehir FK
Kasimpasa
20.45
Trabzonspor
Goztepe
20.45
Antalyaspor
Portugal - Primeira Liga
FC Pacos Ferreira
17.00
CD Santa Clara
CD das Aves
17.00
CS Maritimo Madeira
Vitoria Guimaraes
19.30
Boavista FC
Sporting CP
22.00
Sporting Braga
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
12.15
Willem II Tilburg
FC Twente Enschede
14.30
RKC Waalwijk
Feyenoord Rotterdam
16.45
FC Utrecht
AZ Alkmar
16.45
FC Groningen
Heracles Almelo
20.00
PSV Eindhoven
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
14.30
Royal Excel Mouscron
Royal Antwerpen FC
18.00
St. Truidense VV
KAA Gent
20.00
KV Oostende
Russland - Premier League
FC Rubin Kazan
13.00
FC Arsenal Tula
FC Ufa
15.30
FK Rostow
FC Dinamo Moskau
18.00
FC Lokomotiv Moskau
Ukraine - Premier League
FC Olimpik Donezk
16.00
Karpaty Lemberg
FC Zorya Lugansk
18.30
FC Olexandrija
FC Lviv
18.30
FC Shakhtar Donetsk
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
Manchester United
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
19.00
Gazisehir Gaziantep FK
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
21.15
Portimonense SC
Belgien - First Division A
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Charleroi SC
Russland - Premier League
FC Spartak Moskau
19.00
ZSKA Moskau

Newsletter