Mi, 26. September 2018

„Neue Ära“

12.03.2018 12:16

„Bild“-Zeitung verbannt Oben-ohne-Girls

„Männer, ihr müsst jetzt stark sein!“ Mit diesen Worten titelt bild.de derzeit die Ankündigung des Beginns „einer neuen Ära“. Das „Bild-Girl“ wird von nun an nicht mehr oben ohne zu sehen sein. „Unser Gefühl in den letzten Monaten war zunehmend, dass viele Frauen diese Bilder als kränkend oder herabwürdigend empfinden, sowohl bei uns in der Redaktion, aber auch unter unseren Leserinnen“, heißt es in der Begründung des Blattes.

Das „Bild-Girl“ werde es aber weiter geben. Erotische Kunst und Fotografie seien große Errungenschaften freier Gesellschaften. All die Frauen, die sich für das Blatt auszogen hätten, hätten „das freiwillig und mit großer Freude getan“. Aber die Unterhaltung von Männern soll laut „Bild“ die Kränkung von Frauen nicht in Kauf nehmen. „Deswegen werden wir solche Fotos auch nicht mehr produzieren“.

Nackte, „über die das Land spricht“, wird es weiterhin geben
Bereits vor sechs Jahren waren die Oben-ohne-Mädchen in „Bild“ von der Seite eins in das Blattinnere gewandert. Auch wenn es nun nackte Eigenproduktionen nicht mehr geben werde, sollen Nackt-Fotos, „über die das Land spricht“, weiter gedruckt werden. Als Beispiel wird die ehemalige deutsche Eiskunstläuferin Katarina Witt angeführt. Sie hatte sich 1998 für den Playboy ausgezogen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.