Di, 16. Oktober 2018

Anrainer verärgert

09.03.2018 16:36

Boutique-Hotel bietet Appartements zum Verkauf an

Das neue Boutique-Hotel Wörthersee in Velden wird von Anrainern der Birkenallee kritisch beäugt, da dort Appartements nicht nur vermietet, sondern auch zum Verkauf angeboten werden. Sie wehren sich gegen eine geplante Tiefgarage. Der Tourismusverband hingegen bewertet die Anlage als Vorzeigeprojekt.

Hotel großzügig umgebaut
Im Jahr 2017 wurde das Boutique-Hotel Wörthersee nicht nur großzügig umgebaut und modernisiert, sondern auch energietechnisch mit einer umweltfreundlichen Warmwasser-Wärmepumpe aufgerüstet.

Wie ein zweites Zuhause
„Unser Hotel ist wie ein zweites Zuhause mit einem charmanten und naturnahen Wohnzimmer direkt am See“, schwärmt Geschäftsführer Hartwig Warmuth: „In unserer ersten Saison brachten wir der Region sogar in den Wintermonaten bis Dezember 350 zusätzliche Nächtigungen.“

Anrainer sind mit Pläne nicht einverstanden
Dass insgesamt neun Appartements im Hotel zum Verkauf angeboten werden, stößt aber Anrainern der Birkenallee sauer auf. Sie wehren sich gegen eine Tiefgarage, die im Bereich ihrer Siedlung geplant ist – 500 Meter vom Hotel entfernt. Die Gegner sammelten bereits Unterschriften.

Geschäftsführer Warmuth bestätigt:
Warmuth dazu: „Es stimmt, wir bieten Appartements zum Verkauf an. Wer eines erwirbt, der kann dann während seines Urlaubs den gesamten Hotelservice beanspruchen. Für die restliche Zeit werden die Appartements an Hotelgäste vermietet. 90 Prozent der Einnahmen gehen an die Besitzer. Für die geplante Garage läuft derzeit noch das Genehmigungsverfahren.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.