07.10.2009 10:28 |

Kärntner Doppelsieg

KAC schlägt Graz mit 3:2 - VSV gegen Jesenice erfolgreich

Doppelsieg für Kärntens Eishockeyteams in der Erste Bank Liga! Während sich Tabellenführer VSV am Dienstagabend mit viel Mühe gegen Schlusslicht Jesenice behauptete (5:3), konnte der KAC vor eigenem Publikum die fünf Spiele andauernde Siegesserie der Graz 99ers beenden und siegte mit 3:2 nach der Verlängerung.

Der über weite Strecken dominierende Titelverteidiger KAC ging durch Gregor Hager (27./PP) und Christoph Brandner (38.) zweimal in Front, Florian Iberer (28.) und Daniel Woger (55.) erzielten für die Gäste aber jeweils den Ausgleich. In der Verlängerung sorgte schlussendlich Mike Craig vor 4.500 Fans nach 63:24 Minuten für den verdienten Heimsieg.

Die Truppe von Coach Manny Viveiros hätte in der regulären Spielzeit schon vorzeitig für die Entscheidung sowie den dritten Sieg in Serie sorgen müssen, scheiterte jedoch an der eigenen Abschlussschwäche sowie an Graz-Goalie Fabian Weinhandl. Schlussendlich gelang den Klagenfurter aber die Revanche für die 1:5-Schlappe in Graz im ersten direkten Saisonduell.


Der
VSV
– ohne die Verletzten Michael Raffl und Mickey Elick sowie den Gesperrten Nico Toff – musste beim 5:3-Erfolg gegen Jesenice lange zittern. Schon in der fünften Minute gingen die Slowenen durch einen Treffer von Ticar in Führung. Innerhalb von vier Minuten (Kromp 8./PP, McLeod 12.) schlugen die „Adler“ wieder zurück. Dennoch war der Aufwärtstrend bei Jesenice spürbar, während der VSV müde wirkte.


Und tatsächlich gingen die Gäste dank Remar (33.) und Makrow (38.) mit einer 3:2-Führung in die letzte Pause. Im Schlussabschnitt rehabilitierten sich die Villacher: Ferland (47.) und Petrik (48.) wendeten innerhalb von zwei Minuten das Blatt, Ban (56.) machte den Erfolg perfekt.


Symbolbild


Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen