22.02.2018 16:16 |

Gehirnerschütterung

Verletzter VSV-Crack Sofron aus Spital entlassen

Es war ein großer Schock für Mitspieler und Fans beim Heimspiel von Eishockey-Klub VSV gegen Bozen: Der Villacher Istvan Sofron wurde bei der 1:4-Heimniederlage vom Bozener Mike Halmo böse getroffen, knallte aufs Eis und war sogar kurz bewusstlos. Der Ungar wurde ins Krankenhaus gebracht, durfte mittlerweile aber heimgehen.

Nach dem harten, aber nicht regelwidrigen Check von Halmo krachte Istvan Sofron ja mit dem Kopf aufs Eis und zog sich dabei die Verletzungen zu, war kurz bewusstlos. Mittlerweile wurde der Ungar aus dem Krankenhaus entlassen - er erlitt unter anderem eine Gehirnerschütterung sowie eine Nasenbeinfraktur. Wie lange der 29-Jährige ausfällt, ist noch offen. Schon am Freitag geht's für den VSV zur Revanche nach Bozen - will man in der Quali-Runde bestehen, müssen diesmal wieder Punkte her.

Marcel Santner
Marcel Santner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol