Fr, 22. Juni 2018

Skisprung-Legende

22.02.2018 12:35

45-jähriger Kasai will bei Olympia 2022 starten

Skisprung-Methusalem Noriaki Kasai hat seine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking versprochen. "Ich werde es nicht nur versuchen, ich werde definitiv dabei sein!", kündigte der 45-jährige Japaner laut einem Bericht von Yahoo Sports! an. Das große Ziel Kasais, der in der chinesischen Hauptstadt seine neunten Winterspiele absolvieren würde, ist weiter olympisches Gold.

"Ich habe die anderen Medaillen gewinnen sehen und das hat mich angestachelt. Ich kann immer noch weitermachen. Ich bin noch lange nicht fertig", sagte der Rekord-Winterolympionike.

Der Japaner, der 1992 schon Skiflug-Weltmeister in Harrachov war, geht davon aus, dass er noch zu wesentlich mehr imstande ist als in Pyeongchang bewiesen. "Ich habe nur die Hälfte von dem gezeigt, was ich kann. Die andere Hälfte werde ich in vier Jahren zeigen", kündigte Kasai an. In Südkorea belegte er die Ränge 21 und 33, auch mit dem Team verpasste er eine Medaille deutlich. Bei den Spielen in Peking wird der Veteran 49 Jahre alt sein.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.