Di, 19. Juni 2018

Elizabeth Swaney

19.02.2018 11:02

Ist das der peinlichste Auftritt bei Olympia?

Elizabeth Swaney lieferte wohl die komischste Vorstellung dieser Olympischen Spiele. Die 33-Jährige, die für Ungarn startet, absolvierte den Ski-Freestyle-Wettbewerb ohne einen einzigen Sprung (siehe Video oben). Das Internet überschlug sich mit negativen Kommentaren. 

Wie sie überhaupt die Qualifikation für Olympia geschafft hat? Der Ski-Freestyle-Weltcup weist eine sehr niedrige Teilnehmerzahl auf. Schon die Teilnahme an Weltcup-Bewerben reicht dementsprechend schon für eine die Qualifikation.

Im Bewerb belegte sie dann logischerweise den letzten Platz. Dennoch ist Swaney sehr zielstrebig. 2003 war die Amerikanerin bei den kalifornischen Gouverneurswahlen gegen Arnold Schwarzenegger angetreten. Sie hat drei Diplome und sammelte nun mit Crowdfounding Geld für die Olympia-Teilnahme, ihren Lebenstraum. Jetzt ist sie hier und scheint das Ganze sehr zu genießen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.