Mo, 23. Juli 2018

Pam, Chandler, Alexis

17.02.2018 06:00

Das wurde aus den Serienstars unserer Jugend

"Denver Clan", "Dallas", "Friends", "Wunderbare Jahre" oder Falcon Crest": Die Hitserien der 70er-, 80er- und 90er-Jahre ließen uns in unserer Jugend gebannt vor den Fernsehgeräten sitzen. Doch was wurde eigentlich aus dem "Biest" Joan Collins und was machen Chandler und Joe heute? Wir haben die Antworten!

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was eigentlich aus Kevin Arnold, dem süßen Buben aus "Wunderbare Jahre" geworden ist? Als die Hitserie der 90er-Jahre nach sechs Staffeln überraschend eingestellt wurde, verschwand Hauptdarsteller Fred Savage fast gänzlich von den Bildschirmen. Jetzt wurde bekannt: Ein Sex-Skandal um den damals 16-Jährige führte zum spontanen Aus der Serie - und verbaute dem Jungstar wohl eine weitere Hollywoodkarriere. Wie nämlich erst vor Kurzem herauskam, hatte eine Maskenbildnerin den Teenager wegen sexueller Belästigung verklagt.

Sie behauptete vor dem Obersten Gerichtshof von Los Angeles, dass Savage beim Schminken ihre Hand gehalten, eine Affäre vorgeschlagen und sexuell anzügliche Bemerkungen gemacht habe. Die Produzenten und Long einigten sich außergerichtlich, die Serie wurde abgesetzt. "Ohne diesen Müll von einer Klage wäre es weitergegangen", ärgerte sich Savages Serien-Mutter Alley Mills unlängst öffentlich über die Sache. "Der Sender wollte einfach nur einen Skandal vermeiden, aber durch die finanzielle Einigung sah Fred schuldig aus." Savage, der für seine Rolle in "Wunderbare Jahre" sogar für einen Emmy nominiert wurde, bekam nach dem Serien-Aus keine erfolgsversprechenden Angebote mehr, spielte eher kleine Rollen in Filmen oder Serien. Mittlerweile arbeitet der heute 41-Jährige vor allem hinter den Kulissen, unter anderem als Regisseur für Kinder- und Jugendserien.

Joan Collins gilt in ihrer Paraderolle der Alexis Carrington Colby als der Prototyp des Serien-Biests und ist wie keine andere der "Denver Clan"-Stars für den Erfolg der Serie verantwortlich. Kein Wunder, war sie doch für ihre ironisch-bissigen Kommentare bei den Zuschauern beliebt und bewies schon Anfang der 80er-Jahre, dass Frauen mit Geschäftssinn, die gerissen und zielstrebig, durchaus aber auch intrigant sind, Männern gut und gerne das Wasser reichen können.

Nach dem Serien-Aus sah man Collins noch in diversen Sitcoms wie "Die Nanny" oder "Roseanne", zuletzt nahm die Schauspielerin ihr Diven-Gehabe in einem Spot für einen Schokoriegel selbst auf den Arm. 2002 heiratete die heute 84-Jährige mit Percy Gibson zudem einen um 32 Jahre jüngeren Mann. Es ist ihre fünfte Ehe.

Victoria Principal wurde als Pamela Ewing in der TV-Serie "Dallas" zur Kultfigur. Doch nach ihrem Ausstieg aus der Straßenfeger-Serie, die in insgesamt 14 Staffeln von 1978 bis 1991 über die heimischen Bildschirme flimmerte, hängte die heute 67-Jährige ihre Schauspielkarriere recht bald an den Nagel. Am Hungertuch muss die kurvige Brünette aus der Serie rund um die Familie Ewing aber nicht nagen, ihr unternehmerisches Talent machte sie nämlich reich. Ihr Vermögen wird aktuell auf rund 250 Millionen Dollar geschätzt. Und auch in der Liebe soll es jetzt wieder rund laufen.

Nach einer 20-monatigen Ehe mit Christopher Skinner, einem dramatischen Liebes-Aus durch den Tod des Bee-Gees-Sängers Andy Gibb und einem Rosenkrieg nach der brutalen Ehe mit Schönheitschirurg Harry Glassman soll Rick Osborn die Ex-"Dallas"-Beauty glücklich machen. Gute Chancen hätte diese Liebe ja, immerhin waren Principal und der Kameramann zuvor bereits elf Jahre gut befreundet.

Als Chandler Bing und Joey Tribbiani spielten sich Matthew Perry und Matt LeBlanc zwischen 1994 und 2004 in die Herzen der "Friends"-Zuschauer. Doch während Jennifer Aniston nach dem Serien-Aus in Hollywood ein Megastar wurde, blieb es um die Jungs der Clique rund um Rachel, Monica und Co. eher ruhig.

Vor allem Perry machte in den letzten 13 Jahren eher mit privaten Problemen Schlagzeilen. Ende der 90er kam seine Tabletten- und Alkoholsucht ans Licht, einem Entzug folgten mehrere Rückfälle. Mittlerweile soll der 48-Jährige zwar clean sein, dafür hat der einstige Frauenschwarm doch einige Wohlfühlkilos mehr auf den Rippen. Beruflich lief es bei Perry ebenfalls eher mäßig. Mit Filmen wie "17 Again" oder "Keine halben Sachen" schaffte der Schauspieler es in den 2000ern noch einige Male ins Kino, zuletzt war er in der Miniserie "The Kennedys: After Camelot" zu sehen.

Mit dem "Friends"-Ableger "Joey" versuchte Matt LeBlanc im harten Showgeschäft weiter Fuß zu fassen - vergeblich. Wegen zu schlechter Einschaltquoten wurde die Serie, in der LeBlanc weiterhin als Joey Tribbiani zu sehen war, nach nur zwei Staffeln abgesetzt. Mehr Glück hatte der heute 50-Jährige da schon mit der Sitcom "Episodes", in der er sich selbst spielt. Für seine Rolle wurde der Ex-"Friends"-Beau, der mittlerweile auch als Produzent erfolgreich ist, 2012 mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Seit 2016 ist LeBlanc zudem Co-Moderator des Automagazins "Top Gear". Von 2003 bis 2006 war Matt LeBlanc mit  Melissa McKnight verheiratet, aus der Ehe stammt auch Tochter Marina Pearl.

"Falcon Crest" zählte neben "Dallas" und "Denver Clan" zu den wohl beliebtesten US-Serien der 80-Jahre, in der damals 23-jährige Lorenzo Lamas die Rolle des Lance Cumson, der das Erbe des Weingutes antreten soll, ergattern konnte. Doch nicht nur in der Serie, auch privat war das Leben des heute 60-Jährigen mehr als wild. Insgesamt fünf Mal war Lamas verheiratet, aus seinen Ehen hat der Schauspieler sechs Kinder von vier unterschiedlichen Frauen. Zuletzt heiratete Lamas 2011 Shawna Craig, die mit ihren 31 Jahren sogar jünger als seine älteste Tochter Shayne ist.

Nach weiteren Serien-Hits wie "Reich und schön" oder "Renegade" versuchte Lamas 2009, den Kardashians mit der eigenen Reality-TV-Show "Leave It To The Lamas", in der neben dem Star auch seine Ex-Gattin Michele Smith, seine Kinder Shayne und A.J. sowie Smiths Tochter Dakota zu sehen waren, Konkurrenz zu machen - allerdings mit mäßigem Erfolg. Nach nur einer Staffel wurde die Reality-Show auch schon wieder abgesetzt. 2014 meldete Lamas zum zweiten Mal in nur zehn Jahren Privatkonkurs an. Immerhin spülten einige wenige Projekte in den letzten Jahren auch wieder Geld ins Börsel des ehemaligen "Falcon Crest"-Schönlings. Fans des Schauspielers dürfen sich heuer zudem auf einen Kinofilm mit Lamas freuen.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.