Mi, 18. Juli 2018

Fixzins-Kredit:

27.01.2018 10:57

Nur 1 Prozent für Häuslbauer

Bis 30. Juni noch bietet das Land Oberösterreich eine, so Wohnbaureferent Manfred Haimbuchner, „einzigartige“ Finanzierung für Häuslbauer – mit einem fixen Zinssatz von 2 Prozent über 20 Jahre Laufzeit, der zur Hälfte vom Land Oberösterreich getragen wird. „Das heißt, dass beim Häuslbauer nur 1% als Zinssatz ankommt“, betonen Hypo-General Andreas Mitterlehner und Wohnbauförderungs-Leiterin Irene Simader.

„Ihre Kinder werden wachsen – ihre Zinsen nicht“, ist der Spruch, mit dem die letzten Monate, in denen man zu dem Fixzinssatz kommt, beworben werden. „Der entscheidende Vorteil ist ein nicht ansteigender Zinssatz verbunden mit einer gleichbleibenden Rückzahlungsrate über 20 Jahre, nicht wie bisher stetig ansteigende Raten“, sagt Wohnbaureferent Haimbuchner (FPÖ): „ Mit diesem wegweisenden Angebot ist der Förderwerber vor unerwarteten Schwankungen am Kapitalmarkt sicher, weil etwaige Veränderungen den Darlehensnehmer durch die garantierte fixe Rate in der Zukunft nicht berühren.“

Finanzierungsmodell gut angenommen
Das innovative Finanzierungspaket für Häuslbauer in Oberösterreich gibt es seit 1. Jänner 2017  und es ist noch bis 30. Juni 2018 zu haben. Im Vorjahr sei es gut angenommen worden, zieht Haimbuchner Zwischenbilanz: „2017 wurden insgesamt 1509 Neuanträge auf Eigenheimförderung bei der Abteilung Wohnbauförderung eingebracht. Das stellt eine Steigerung von 8 Prozent im Vergleich zu 2016 dar.“  Besonders erfreulich sei, dass sich 906 der insgesamt 1509 Antragsteller bei der Errichtung ihres Eigenheimes für die Fixzinsvariante entschieden haben „und so von einer unveränderlichen Tilgungsrate und einem fixen Zinssatz profitieren, völlig unabhängig von den Entwicklungen am Kapitalmarkt“.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.