Mi, 18. Juli 2018

10-km-„Spritztour“

26.01.2018 07:11

Bub (14) als Autodieb, Cousin (11) war Komplize!

Lust aufs Autofahren bekam am Mittwoch in Graz ein 14-jähriger Rumäne und stahl kurzerhand einen Renault Espace. Nach zehn Kilometern Fahrt - und einem Unfall - wurde er mitsamt seinem elfjährigen Cousin als Beifahrer im nahen Seiersberg erwischt.

Am Mittwochnachmittag sah der 14-Jährige in der Draisgasse, dass in einem Renault Espace mit oberösterreichischem Kennzeichen der Zündschlüssel steckte. Er stieg ein, der elfjährige Cousin fungierte als Beifahrer. Und dann ging's los. Auf der Fahrt in Richtung Süden streifte der Jugendliche einen Wagen, hielt jedoch nicht an. Er schaffte es zehn Kilometer weit bis nach Seiersberg, dort war kein Sprit mehr im Tank.

"Die Insassen haben das Auto in der Triesterstraße nahe einem Großmarkt mitten auf einer Kreuzung abgestellt", berichtet ein erhebender Beamter. "An der Fahndung waren mehrere Streifen beteiligt."

Der Rumäne und sein Cousin wurden bereits 15 Minuten später aufgegriffen. Sie wollten entlang der Bahngleise zurück nach Graz gehen. Die Polizei übergab die Buben ihren Eltern. Der Jugendliche wurde angezeigt.

Türke mit zwei gestohlenen Autos auf Einbruchstour
Der Grazer Polizei ging zudem ein 18-jähriger Türke ins Netz, der zwei Autos gestohlen und zahlreiche Einbrüche verübt hatte. Er und ein gleichaltriger Komplize sitzen nun hinter Gittern.

In der Nacht auf den 19. Jänner hatte der arbeitslose 18-Jährige - er besitzt keinen Führerschein - in der Grazer Dreihackengasse einen Renault Trafic gestohlen. Damit fuhr er nach Unterpremstätten zum Schwarzl-Freizeitzentrum, wo er mit dem Wagen auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern kam und mit voller Wucht gegen einen massiven Stein prallte. Den schwer beschädigten Pkw ließ er auf der Straße stehen.

In der Nacht darauf entwendete er ebenfalls in Graz ein Taxi. Damit gingen er und ein gleichaltriger Landsmann auf Einbruchstour. Sie brachen zahlreiche Kellerabteile auf und drangen gewaltsam ins GAK-Klubhaus ein. Dann stopften sie das Auto mit entwendeten Fan-Artikeln voll. Dank des Hinweises eines Taxlers wurden die Verdächtigen nun ausgeforscht. Beide sind in Haft.

Manfred Niederl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.