22.01.2018 08:19 |

Nach Skiflug-Pleite

Kuttin rügt ÖSV-Adler: „Werde vieles abstellen!“

Nach der verkorksten Tournee setzte es für Österreichs Skispringer die nächste Pleite! Die rot-weiß-roten Adler gingen bei der Skiflug-WM in Oberstdorf leer aus. Einen Tag nach „Blech“ von Kraft im Einzel flogen die Schützlinge von Trainer Kuttin Sonntag mit Platz fünf das schlechteste Team-Ergebnis ein.

 

„Wir haben gehofft, dass uns ein Wunder gelingt, aber es war schon nach dem ersten Durchgang vorbei“, machte Stefan Kraft aus seiner Enttäuschung über Platz fünf keinen Hehl.  Den rot-weiß-roten Adlern hätten vor dem Finale  neue Flügel wachsen müssen. Am Ende fehlten dem Quartett Aigner, Poppinger, Hayböck und Kraft nämlich satte 103,3 Punkte auf Bronze. So weit war der dreimalige Mannschafts-Weltmeister noch nie von einer WM-Medaille in einem Team-Fliegen weg.

Cheftrainer Heinz Kuttin war der Frust nach dem ersten Großereignis ohne Medaille in seiner Ära seit Sommer 2014 ins Gesicht geschrieben: „Es ist enttäuschend. Ich sehe sehr viel Potenzial nach vorne. Sie wollten es aber erzwingen, verkrampft Ski springen geht einfach nicht.“ Mit der Nullnummer in Oberstdorf ist der Geduldsfaden beim Kärntner gerissen: „Ich bin ein ruhiger Mensch, der die Gespräche sucht. Manchmal muss man den Leuten aber auch einen Tritt in den Hintern geben. Ich werde jetzt vieles abstellen, weil sie nicht das Richtige machen.“

Keine personelle Konsequenzen
Personelle Konsequenzen wird es vor Olympia nicht geben. „Ich schlage fünf Leute vor. Sie müssen Farbe zeigen, sie müssen Gas geben“, nannte Kuttin gestern keine Namen. Hinter den Kulissen wird mit Kraft, Hayböck, Aigner, Schlierenzauer und Fettner in Pyeongchang gerechnet. Bei Weltmeister Norwegen fiel Kuttin eines auf: „Sie haben einen Anzugsstoff, den alle anderen Teams nicht haben.“

Norbert Niederacher (in Oberstdorf), Kronen Zeitung 

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten