Di, 14. August 2018

2 Tote in Griechenland

05.01.2018 13:12

„Überall Blut": Touristen opferten sich dem Teufel

In Griechenland haben sich zwei Touristen offenbar selbst dem Teufel geopfert. Wie griechische Medien unter Berufung auf die Behörden berichteten, hatten Polizisten bereits am Neujahrstag in einem Ferienhaus auf der Insel Kefalonia die Leichen eines Mannes und einer Frau gefunden. Da im Haus Pentagramm-Kettenanhänger und Kerzen entdeckt wurden, vermuten die Ermittler einen satanistischen Hintergrund.

Bei dem Mann soll es sich um einen Deutschen, bei der Frau um eine Bulgarin handeln - darauf habe die Polizei Hinweise, auch wenn im Haus zunächst keine Ausweispapiere gefunden worden waren, berichtete das Insel-Onlineportal inkefalonia.gr. Demnach soll der Mann 30 Jahre alt gewesen sein, seine Begleiterin aus Bulgarien 23. Die Leichen wurden zur Obduktion in die Hafenstadt Patras überführt und dort identifiziert.

"Überall Blut"
Die Leichen waren am Neujahrstag von der Eigentümerin des Hauses gefunden worden. Überall sei Blut gewesen. Nach ersten Untersuchungen hatte eine Gerichtsmedizinerin Gewalt von Dritten ausgeschlossen. Der Todeszeitpunkt sei vermutlich bereits Samstagabend gewesen. Das Paar, das mit einem Mietauto nach Griechenland gereist war, hielt sich seit 26. Dezember auf Kefalonia auf. Die Bulgarin war bereits im Juni 2017 von ihrer Familie als abgängig gemeldet worden.

Den Ermittlern zufolge starb die 23-Jährige zuerst, nachdem sie sich mit einer Rasierklinge geschnitten hatte. Der Mann stach sich danach im Badezimmer der Unterkunft selbst mit einem Messer ins Herz.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.