So, 24. Juni 2018

Neustart in Kunming

05.01.2018 09:12

Gargers ewiger Frühling in Chinas dritter Liga

Anfang Oktober hatte ihn der erste Anruf aus China erreicht. „Da will mich wer für blöd verkaufen“, dachte sich Kurt Garger. Dem war nicht so. Über einige Ecken via Sportdirektor des Vereins und eines in Wien lebenden chinesischen Sportjournalisten reiste Österreichs Ex-Teamverteidiger, zuletzt Trainer bei NÖ-Landesligist Stripfing, noch 2017 in die Provinz Yunnan, um den Zweitligisten vor dem Abstieg zu retten.

Ist nicht gelungen, dennoch nimmt das China-Abenteuer für den 57-Jährigen Ex-Rapidler („eine verrückte Geschichte, da hat mir mein Netzwerk geholfen“) erst richtig Fahrt auf – beim selben Klub, der nun Flying Tiger Yunnan heißt und in die Metropole Kunming, genannt „Stadt des ewigen Frühlings“, übersiedelt ist.

Auch wenn in Liga drei kein Legionär erlaubt ist, schwärmt Garger, der von Christoph Westerthaler und Franz Weber unterstützt wird, von den Rahmenbedingungen. „Wir spielen in einem 45.000er-Stadion. Das Areal ist auch ein Olympia-Stützpunkt für chinesische Sportler!“

Erreicht Garger mit den Flying Tigers das Play-off der acht besten Mannschaften, verlängert sich der Vertrag automatisch bis 31. Dezember 2019. Sicher auch ein finanzieller Anreiz. „Keine Frage!“Christian Pollak

Christian Pollak, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.