Di, 21. August 2018

Wenger will ihn

04.01.2018 11:10

Muss Stöger Aubameyang zu Arsenal ziehen lassen?

Das wird Peter Stöger nicht besonders freuen: Der Cheftrainer von Borussia Dortmund darf sich - wieder einmal - mit einem womöglich nahenden Abschied von Super-Striker Pierre-Emerick Aubameyang befassen. Der englischen "Sun" zufolge will ihn Arsenal-Trainer Arsene Wenger unbedingt nach London holen - als Ersatz für den ziemlich sicher zu Manchester City abwandernden Alexis Sanchez, der dort wiederum den verletzten Gabriel Jesus ersetzen soll.

Das Szenario liest sich soweit durchaus schlüssig: Bei Manchester City herrscht nach der Verletzung von Stürmer Gabriel Jesus Handlungsbedarf. Die Gespräche mit Alexis Sanchez laufen dem Vernehmen nach bereits intensiv, Vollzug könnte demnächst vermeldet werden. Arsenal hat sich mit dem Sanchez-Abgang offenbar schon angefreundet.

15 Spiele, 13 Tore
Und dann? Steht Arsenal ohne Einser-Stürmer da. Dieser Posten wird an Pierre-Emerick Aubameyang vergeben - zumindest wenn es nach den persönlichen Vorstellungen von Trainer-Legende Arsene Wenger geht. Aubameyang steht der "Sun" zufolge auf Wengers Wunschliste ganz oben. Nicht weiter verwunderlich, mimte der 28-jährige Super-Striker aus Gabun in jüngerer Vergangenheit doch über weite Strecken den Alleinunterhalter in der Dortmunder Offensive. Auch die Zwischenbilanz in der laufenden Saison lässt sich sehen: dreizehn Tore in 15 Einsätzen, dazu fünf Torvorlagen. Das ergibt Platz eins in der Scorer-Wertung vom "kicker", noch vor Bayern-Star Robert Lewandowski, der zwar mehr Tore, aber weniger Assists und deswegen insgesamt weniger Punkte vorzuweisen hat.

"Es kann viel passieren"
Aubameyang lässt allerdings auch immer wieder mit Problem aufhorchen, wurde zuletzt aus disziplinären Gründen aus dem Kader gestrichen. Ins Trainingslager nach Marbella wird er der Mannschaft von Trainer Peter Stöger erst mit zweitägiger Verspätung. Grund: Er nimmt- mit dem Segen des Vereins - an der Gala zur Ehrung von Afrikas Fußballer des Jahres geehrt. Wie lange er noch die Dortmund-Wäsch' überstreifen wird? "Im Winter kann viel passieren, auch für mich", gibt sich Aubameyang zu diesem Thema kryptisch.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Champions League
LIVE: Red Bull Salzburg muss gegen Roter Stern ran
Fußball National
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National
„Tod dem Diktator“
Iran droht nach Protesten mit Geisterspielen
Fußball International
Abdelhak Nouri
Ajax-Juwel nach einem Jahr aus dem Koma erwacht
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.