Do, 25. April 2019
28.12.2017 14:38

Sieg in Lienz

Nächste Machtdemonstration! Shiffrin außerirdisch

Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin hat im Slalom von Lienz ihr schon fünftes Saison-Rennen im alpinen Ski-Weltcup gewonnen! Die 22-Jährige siegte nach einer Halbzeitführung von 1,14 Sekunden letztlich mit 89/100 Vorsprung auf die Schweizerin Wendy Holdener. Rang drei belegte die schwedische Halbzeit-Zweite Frida Hansdotter (+1,22). Beste Österreicherin wurde Bernadette Schild als Vierte (1,77). Für Shiffrin war es der bereits 36. Weltcup-Sieg, womit sie in einem gemischten Ranking mit dem Tiroler Benjamin Raich und der Deutschen Katja Seizinger gleichzog und nun Ex-Aequo-13. ist.

"Wenn ich wirklich gut auf den Skiern stehe, dann bin ich wirklich frei. Das war ein wirklich guter Lauf", meinte Shiffrin nach dem starken ersten Lauf. Nach dem Schneefall in der Nacht hatten die Pistenarbeiter gute Arbeit geleistet, das Terrain war stellenweise weich und im zweiten Durchgang gestalteten sich die Verhältnisse nochmals um einiges schwieriger. "Es war ein wilder Ritt, es war schon viel schlagiger. Es war wichtig, es smart anzugehen und mit Kopf zu fahren", meinte die Siegerin, die Holdener um 0,89 und Hansdotter um 1,22 auf die weiteren Podest-Ränge verwies. "Wir versuchen eh schon seit ein paar Jahren, sie zu stoppen. Aber sie fährt einfach fantastisch", sagte Hansdotter. Die Disziplinwertung führt Shiffrin mit 380 Zählern vor Vlhova (305) und Holdener (185) an, Schild ist Sechste (122).

In der Gesamtwertung hat sie mit nun bereits fünf Saisonsiegen in vier verschiedenen Disziplinen 821 auf dem Konto und damit 391 mehr als die aktuell Zweite Viktoria Rebensburg aus Deutschland (430), die am Freitag im Riesentorlauf wieder angreifen wird.

Schild fehlten am Donnerstag 1,77 Sekunden auf die Siegerin, die vor sechs Jahren in Lienz als Dritte den ersten Podest-Rang ihrer Karriere erobert hatte und auf einen Sieg in der Dolomitenstadt noch wartete. Nach einer "technisch sehr sauberen" ersten Fahrt, in der Schild teilweise zu zögerlich gewesen sei, machte sie zur Halbzeit ihrem Grant Luft. "Der hat mich sehr gewurmt, meine Trainer und Serviceleute haben das zu spüren bekommen." Letztlich war sie mit Platz vier zufrieden. "Es war sehr, sehr schwierig. Im Zielhang war ich schon mehr neben als in der Spur, aber ich habe gekämpft", meinte die Salzburgerin. "Aber im Großen und Ganzen habe ich es im ersten selbst verbock." Für die Saison bleiben die Top-Fünf ihr Ziel, mit Rang drei in Killington und nun vier in Lienz hat sie das in drei Slaloms bereits zweimal erfüllt.

Katharina Gallhuber lag als zweitbeste Österreicherin zur Halbzeit an der elften Stelle und verbesserte sich auf sieben, womit sie ihr bisher bestes Karriereresultat von November in Killington egalisierte. "Ich habe nach der Besichtigung gesehen, dass der Lauf recht gerade weggeht. Das liegt mir überhaupt nicht, deshalb bin ich mit Vollgas am Start gestanden", sagte die 20-jährige Niederösterreicherin, die sich ihr Ziel, die Trainingsleistungen umzusetzen, erfüllte. "Ich bin superhappy mit dem Top-Ten-Platz." Die im Riesentorlauf weit stärker einzuschätzende Stephanie Brunner war mit Rang 14 ebenfalls zufrieden. "Es waren größere Hackler dabei, aber die Schwünge zwischendurch waren sehr schnell, darauf kann ich aufbauen. Ich muss jetzt wieder mehr Slalom trainieren, ich bin zuletzt nicht dazu gekommen."

Katharina Truppe verbesserte sich von 30 mit zweitbester Laufzeit auf 17 und atmete auf. "Ich bin weggefahren und habe gesehen, der Ski macht, was ich will, ich kann Gas geben. Es hat sich endlich seit Langem wieder einmal angefühlt, als ob ich Skifahren kann." Sie habe an die Fans gedacht, die für sie gekommen waren, meinte die Kärntnerin. "Reiß dich zusammen, habe ich mir gesagt. Ich bin nach zwei Ausfällen heilfroh, dass ich hier jetzt im Ziel stehe." Punkte gab es auch noch für Katharina Liensberger als 23. und Carmen Thalmann als 27. Bei Thalmann passte im ersten Lauf das Material nicht. "Ich hatte keinen Grip und bin nur herumgerutscht. Das zipft mich extrem an." Im zweiten patzte sie wenige Tore vor dem Ziel. Ricarda Haaser (33.), Katharina Huber (36.), Franziska Gritsch (39.) und Chiara Mair (41.) verpassten den Finaleinzug.

Das Ergebnis:
1. Mikaela Shiffrin (USA)      1:43,87 Minuten
2.
Wendy Holdener (SUI)        +0,89 Sekunden
3. Frida Hansdotter (SWE)      +1,22
4. Bernadette Schild (AUT)     +1,77
5. Petra Vlhova (SVK)          +1,82
5. Estelle Alphand (SWE)       +1,82
7. Katharina Gallhuber (AUT)   +2,01
8. Christina Geiger (GER)      +2,21
9. Melanie Meillard (SUI)      +2,31
9. Denise Feierabend (SUI)     +2,31
11. Nina Haver-Löseth (NOR)    +2,35
12. Lena Dürr (GER)            +2,49
13. Michelle Gisin (SUI)       +2,51
14. Stephanie Brunner (AUT)     +2,62
15. Irene Curtoni (ITA)         +2,63
16. Maren Wiesler (GER)         +2,65
17. Katharina Truppe (AUT)      +2,71
17. Adeline Baud Mugnier (FRA)  +2,71
19. Aline Danioth (SUI)         +2,80
20. Marina Wallner (GER)        +2,82
21. Manuela Mölgg (ITA)         +2,87
22. Anna Swenn-Larsson (SWE)    +2,89
23.
Katharina Liensberger (AUT) +2,92
24. Nevena Ignjatovic (SRB)     +3,42
25. Resi Stiegler (USA)         +3,46
26. Roni Remme (CAN)            +4,00
27. Carmen Thalmann (AUT)       +4,28
Ausgeschieden im 1. Durchgang: Nastasia Noens (FRA), Ana Bucik (SLO)
Ausgeschieden im 2. Durchgang: Chiara Costazza (ITA), Erin Mielzynski (CAN)
Nicht gestartet im 2. Durchgang: Emelie Wikström (SWE)

Der Stand im Gesamtweltcup:
1. Mikaela Shiffrin (USA)      821 Punkte
2. Viktoria Rebensburg (GER)   430
3.
Tina Weirather (LIE)        374
4. Petra Vlhova (SVK)          349
5. Michelle Gisin (SUI)        323
6. Tessa Worley (FRA)          286
7. Ragnhild Mowinckel (NOR)    283
8. Wendy Holdener (SUI)        278
9. Sofia Goggia (ITA)          269
10. Lara Gut (SUI)              238
11. Frida Hansdotter (SWE)      232
12. Cornelia Hütter (AUT)       220
13. Manuela Mölgg (ITA)         206
14.
Stephanie Brunner (AUT)     206
15. Anna Veith (AUT)            187
Weiters:
16. Nicole Schmidhofer (AUT)    184
19. Bernadette Schild (AUT)     164
25. Ricarda Haaser (AUT)        111
28. Stephanie Venier (AUT)       90
32. Katharina Gallhuber (AUT)    80
39. Ramona Siebenhofer (AUT)     66
42. Katharina Truppe (AUT)       63
47. Tamara Tippler (AUT)         54
52. Carmen Thalmann (AUT)        48
52. Elisabeth Kappaurer (AUT)    48
61. Christine Scheyer (AUT)      38
79. Michaela Kirchgasser (AUT)   24
79. Katharina Liensberger (AUT)  24
81. Katharina Huber (AUT)        22
100. Eva-Maria Brem (AUT)         5
102. Christina Ager (AUT)          4
104.
Nina Ortlieb (AUT)            3
107. Dajana Dengscherz (AUT)       1

Der Stand im Slalom-Weltcup:
1. Mikaela Shiffrin (USA)      380 Punkte
2. Petra Vlhova (SVK)          305
3. Wendy Holdener (SUI)        185
4. Frida Hansdotter (SWE)      181
5. Denise Feierabend (SUI)     126
6. Bernadette Schild (AUT)     122
7. Irene Curtoni (ITA)          98
8. Melanie Meillard (SUI)       98
9. Anna Swenn-Larsson (SWE)     90
10. Katharina Gallhuber (AUT)    80
11. Lena Dürr (GER)              77
12. Christina Geiger (GER)       74
13. Maren Skjöld (NOR)           64
14. Michelle Gisin (SUI)         62
15. Estelle Alphand (SWE)        59
Weiters:
16. Stephanie Brunner (AUT)      59
19. Katharina Truppe (AUT)       50
21. Ricarda Haaser (AUT)         45
26. Carmen Thalmann (AUT)        33
33. Michaela Kirchgasser (AUT)   24
34. Katharina Liensberger (AUT)  24
35. Katharina Huber (AUT)        22

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
23.04.
24.04.
25.04.
26.04.
27.04.
28.04.
29.04.
30.04.
01.05.
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
17.00
TSV Hartberg
SV Mattersburg
17.00
Admira Wacker
SCR Altach
17.00
Wacker Innsbruck
Österreich - Regionalliga Ost
SKN St. Pölten II
14.00
FC Mauerwerk
SC Team Wiener Linien
16.00
SC Neusiedl
Österreich - Regionalliga Mitte
Union Gurten
16.00
RZ Pellets WAC (A)
Österreich - Regionalliga West
FC Langenegg
16.00
SV Wörgl
TSV St. Johann
16.00
VfB Hohenems
SV Wals-Grünau
16.00
FC Kufstein
SV Grödig
16.00
FC Dornbirn 1913
FC Kitzbühel
16.30
FC Pinzgau Saalfelden
Deutschland - Bundesliga
Eintracht Frankfurt
15.30
Hertha BSC
Hannover 96
15.30
1. FSV Mainz 05
Fortuna Düsseldorf
15.30
Werder Bremen
Borussia Dortmund
15.30
FC Schalke 04
RB Leipzig
15.30
SC Freiburg
VfB Stuttgart
18.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Tottenham Hotspur
13.30
West Ham United
Southampton FC
16.00
AFC Bournemouth
FC Watford
16.00
Wolverhampton Wanderers
FC Fulham
16.00
Cardiff City
Crystal Palace
16.00
FC Everton
FC Brighton & Hove Albion
18.30
Newcastle United
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
13.00
Deportivo Alaves Sad
Atletico Madrid
16.15
Real Valladolid
CD Leganes
18.30
Celta de Vigo
FC Barcelona
20.45
UD Levante
Italien - Serie A
FC Bologna
15.00
FC Empoli
AS Rom
18.00
Cagliari Calcio
Inter Mailand
20.30
Juventus Turin
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
15.00
Sivasspor
Antalyaspor
15.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Fenerbahce
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
CD Santa Clara
16.30
Vitoria Setubal
Portimonense SC
16.30
CD Feirense
Sporting CP
19.00
Vitoria Guimaraes
CD das Aves
21.30
CF Belenenses Lisbon
Belgien - First Division A
KV Oostende
18.00
Royal Charleroi SC
KVC Westerlo
20.00
AS Eupen
SV Zulte Waregem
20.00
Cercle Brügge
Waasland-Beveren
20.00
Union Saint-Gilloise
Royal Mouscron
20.00
KV Kortrijk
KAA Gent
20.30
KRC Genk
Russland - Premier League
FK Anschi Machatschkala
15.30
FK Rostow
FC Dinamo Moskau
18.00
Republican FC Akhmat Grozny
Ukraine - Premier League
FC Chernomorets Odessa
13.00
Vorskla Poltawa
FC Olimpik Donezk
16.00
Karpaty Lemberg
Österreich - Bundesliga
RZ Pellets WAC
14.30
FC Salzburg
SKN St. Pölten
14.30
FK Austria Wien
SK Sturm Graz
17.00
LASK Linz
Österreich - 2. Liga
FC Wacker Innsbruck II
10.30
WSG Wattens
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
16.30
Wiener Sportklub
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
VfL Wolfsburg
1. FC Nürnberg
18.00
Bayern München
England - Premier League
Leicester City
13.00
Arsenal FC
FC Burnley
15.05
Manchester City
Manchester United
17.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
FC Valencia
12.00
SD Eibar
FC Girona
14.00
FC Sevilla
Real Sociedad
16.15
FC Getafe
FC Villarreal
18.30
SD Huesca
Rayo Vallecano
20.45
Real Madrid
Italien - Serie A
Frosinone Calcio
12.30
SSC Neapel
Spal 2013
15.00
FC Genua
AC Chievo Verona
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Sampdoria Genua
18.00
Lazio Rom
FC Turin
20.30
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
SC Amiens
15.00
Racing Straßburg
SCO Angers
15.00
Stade de Reims
OGC Nice
15.00
EA Guingamp
SM Caen
15.00
Dijon FCO
OSC Lille
15.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
17.00
FC Toulouse
Olympique Marseille
21.00
FC Nantes
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
15.00
Alanyaspor
Bursaspor
15.00
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
18.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.00
CD Nacional
CS Maritimo Madeira
16.00
CD Tondela
Sporting Braga
18.30
Benfica Lissabon
Boavista FC
21.00
FC Moreirense
Belgien - First Division A
FC Brügge
18.00
RSC Anderlecht
St. Truidense VV
20.00
KFCO Beerschot-Wilrijk
Russland - Premier League
FC Ufa
10.30
FC Ural Jekaterinburg
FC Lokomotiv Moskau
13.00
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Zenit St Petersburg
15.30
FC Krylia Sovetov Samara
FC Krasnodar
18.00
ZSKA Moskau
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
13.00
FC Shakhtar Donetsk
FC Olexandrija
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Lemberg
18.30
FC Dynamo Kiew
UEFA Champions League
Tottenham Hotspur
21.00
Ajax Amsterdam
Frankreich - Ligue 1
HSC Montpellier
19.00
Paris Saint-Germain
UEFA Champions League
FC Barcelona
21.00
FC Liverpool
Frankreich - Ligue 1
Stade Rennes
19.00
AS Monaco

Newsletter