22.12.2017 10:17 |

Fristlos entlassen

12 Mitarbeiter stahlen jahrelang Bier aus Brauerei

Zwölf Mitarbeiter der Brauerei Puntigam in Graz sind wegen möglicherweise jahrelangen Bier-Diebstahls fristlos entlassen worden. Die Angestellten sollen unter anderem mit Bildern aus Überwachungskameras überführt worden sein, so Gabriela Maria Straka, Sprecherin der Brau Union, am Freitag. Die Vorgänge wurden Zoll und Finanzamt gemeldet.

Vor ein paar Wochen seien "Unregelmäßigkeiten" aufgeflogen. Ein Wirtschaftsprüfer begann zu untersuchen. Außerdem wurden Bilder aus Überwachungskameras ausgewertet. Darauf sollen laut Straka Beweise zu sehen sein, die belegen, dass Mitarbeiter Bier einfach mitgenommen haben. Unklar ist noch, was die langjährigen Angestellten damit gemacht haben. Möglicherweise haben sie es an andere weiterverkauft. Das Management habe nach Bekanntwerden der Vorgänge jedenfalls fristlose Entlassungen ausgesprochen, gegen diese seien auch keine Einsprüche eingelangt, sagte Straka.

"Wir sind natürlich von den Leuten enttäuscht"
Das Unternehmen hat bisher keine Anzeige gegen die Mitarbeiter erstattet, so Straka. Die Kündigung sei Strafe genug. Das Management behalte sich aber vor, doch noch Anzeigen zu erstatten. Erst einmal müsse klar werden, wie lange das schon so lief und wie hoch die Schadenssumme ist. Straka schloss nicht aus, dass die Mitarbeiter über Jahre hinweg Bier gestohlen haben. "Wir sind natürlich von den Leuten enttäuscht", sagte die Sprecherin.

Mit den Kündigungen fehlen nun etwa fünf Prozent der Belegschaft in der Brauerei Puntigam. Dort sind etwa 200 Mitarbeiter beschäftigt. Der Standort gehört zur Linzer Brau Union AG und diese wiederum zum niederländischen Heineken-Konzern.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.