27.08.2009 17:37 |

"HeimatHerbst"

Elf Gelegenheiten Kärntner Brauchtum zu feiern

Brauchtum vom Feinsten gibt es auch am zweiten Wochenende des „HeimatHerbstes“ in Kärnten. Insgesamt elf Veranstaltungen stehen von Freitag bis Sonntag auf dem Programm – vom Handwerker-Almkirchtag auf der Hochrindl, dem Wildbretfest in Gmünd bis zum Pohača-Fest in Ferlach und dem Erntedank in Moosburg.

85 Gemeinden haben sich für den diesjährigen „HeimatHerbst“ angemeldet und beworben, Veranstaltungen finden jedoch nur in 72 Gemeinden statt. „Die restlichen konnten wir leider nicht ins Programm nehmen, ihre Veranstaltungen entsprachen nicht unseren Kriterien. So hat zum Beispiel ein Oktoberfest nichts mit Kärntner Brauchtum zu tun“, so Mitorganisator Klaus Tschaitschmann.

Mehr Informationen sowie alle Termine zum "HeimatHerbst" findest du in der Infobox rechts!

Dieses Wochenende stehen Veranstaltungen in elf Gemeinden ins Haus. Zum achten Mal gibt's auf der Hochrindl den Handwerker-Almkirchtag, Schiefling feiert sein Dorffest, Dellach im Gailtal seinen Kirchtag, Moosburg den Erntedank und Rangersdorf den „HeimatHerbst“ für Kinder.

Kulinarische Feste gibt es in Ferlach (Pohača), Seeboden (Schwammerln), Gmünd und Metnitz (Wild) sowie Baldramsdorf (Palatschinken).

2.000 waren auf der "Schleppe" dabei
Den großen Auftakt zum "HeimatHerbst" hat am 23. August mehr als 2.000 Brauchtum-Fans auf die Schleppe-Alm in Klagenfurt gelockt: „Es ist ein Genuss für Augen, Ohren und Gaumen, was die Besucher der mehr als 100 Veranstaltungen in den kommenden acht Wochen erwartet“, so Gerhard Dörfler, der beim Almkirchtag gleich einen doppelten Bieranstich vornahm. Nachdem das erste Fass angeschlagen war, lud der Landeschef spontan zu einem zweiten Fass „HeimatHerbst“-Bier. „Das rinnt so richtig hinunter“, war auch „Schleppe“-Braumeister Friedl Koren mit seinem gebrauten Gerstensaft vollends zufrieden.

Fotos vom Kirchtag auf der Schleppe-Alm gibt's in der Infobox!

Viele „HeimatHerbst“-Gemeinden haben die Gelegenheit genutzt, sich zu präsentieren und für ihre Veranstaltungen die Werbetrommel zu rühren. Wie Ferlach mit der süßen „Pohaèa“, Sittersdorf mit erlesenem Wein, Mölbling mit Honig und Bienenprodukten oder Wolfsberg mit Sterzspezialitäten.

So mancher der mehr als 2.000 Besucher war erstmals beim „Schleppe“-Almkirchtag dabei. Wie Nadine aus Klagenfurt und Doris aus Brückl: „Der Fußmarsch hier herauf hat sich gelohnt; uns taugt's!“ Dieser Meinung war auch Volkskulturreferent Harald Dobernig, der versprach: „Den "HeimatHerbst" wird's auch weiterhin geben.“

Mehr als 100 Veranstaltungen warten!
Bis zum 18. Oktober stehen noch mehr als 100 Veranstaltungen in ganz Kärnten auf dem Programm: Kirchtage mit Kufenstechen und Lindentanz, kulinarische Feste, Krämermärkte, Erntedank-Feste, Almabtriebe und sportliche Ringkämpfe.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol