Do, 19. Juli 2018

226 Euro Ersparnis

28.05.2009 17:25

Gratis-Kindergarten für alle Sprösslinge

Nach intensiven Verhandlungen ist es fix – ab Herbst sind nicht nur die städtischen Kindergärten in Wien beitragsfrei, sondern auch der Großteil der privaten Tagesheime. Für Eltern bedeutet das eine Erleichterung, die in der Geldbörse spürbar wird. Sie ersparen sich pro Kind 226 Euro monatlich für einen Ganztagsplatz.

Viele Eltern waren durch die Diskussionen um den Gratiskindergarten verunsichert und haben ihre Sprösslinge gleich in mehreren Betreuungseinrichtungen angemeldet. Eine EDV-Datenbank soll mehr Transparenz bei der Aufnahme ermöglichen. Sämtliche private Betreiber sind ab September beitragsfrei.

Über 80 Prozent der Kindergartenplätze sind gratis
"Für den privaten Bereich stehen zusätzliche Fördermittel von 80 Millionen Euro jährlich zur Verfügung", erklärt Stadtrat Christian Oxonitsch. Insgesamt sind 45.000 von 56.000 vorhandenen Plätzen gratis.

226 Euro Ersparnis pro Monat
Künftig müssen nur das Essen und Extraleistungen bezahlt werden. Entlastung winkt außerdem für Eltern, deren Sprösslinge bei einer Tagesmutter untergebracht sind. Auch sie zahlen um 226 Euro weniger als bisher.

von Martina Münzer, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.