So, 22. Juli 2018

Eishockey-WM

08.05.2009 22:50

Russland und Kanada stehen im Endspiel

Titelverteidiger Russland hat es mit einem 3:2-Zittersieg gegen die USA erneut in das Endspiel der Eishockey-Weltmeisterschaft geschafft. Den spielentscheidenden Treffer für den Favoriten im ersten Halbfinale vor 11.000 Zuschauern am Freitag in Bern erzielte Konstantin Gorowikow in der vorletzten Minute. Im Endspiel am Sonntag wartet wie schon vor einem Jahr Kanada, das Olympiasieger Schweden mit 3:1 bezwang.

Die Russen dominierten zwar die erste halbe Stunde, in Führung gingen jedoch die US-Amerikaner durch Dustin Brown (24.). NHL-Star Ilja Kowaltschuk (32.) und Alexander Frolow (35.), der einen sehenswerten Sololauf des überragenden Kowaltschuk abschloss, brachten das Team von Trainer Wjatscheslaw Bykow erstmals in Front.

Kyle Okposo (39.) schaffte mit einer Direktabnahme noch einmal den Gleichstand für die USA, ehe Gorowikow, der von Alexander Radulow angeschossen wurde, für den Weltmeister in Überzahl doch noch den Sieg in der regulären Spielzeit fixierte.

Kanada nur im Schlussdrittel mit Problemen
Vizeweltmeister Kanada besiegte in Bern Olympiasieger Schweden in souveräner Manier mit 3:1 (1:0, 2:0, 0:1) und trifft damit wie beim Heimturnier 2008 im Finale auf Russland. Derek Roy, Sturmpartner von Thomas Vanek bei den Buffalo Sabres, brachte den Rekordweltmeister in der 7. Minute nach Zuspiel von Dany Heatley in Führung. Ein Doppelschlag binnen 45 Sekunden von Shawn Horcoff und abermals Roy, diesmal im Powerplay, sorgten Mitte des zweiten Abschnitts für die Vorentscheidung zugunsten des defensiv äußerst konzentriert agierenden 24-fachen Titelträgers.

Das Team von Lindy Ruff musste im Schlussdrittel durch Loui Eriksson (47.) das 1:3 hinnehmen, für mehr reichte es für die im Schlussdrittel deutlich überlegenen Schweden aber nicht mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.