Mo, 20. August 2018

Eishockey-Play-off

27.02.2009 16:33

Meister Salzburg erster Semifinalist

Meister Red Bull Salzburg steht als erster Halbfinal-Teilnehmer der Eishockey-Liga fest. Dank eines starken Schlussdrittels mit vier Treffern feierte der Titelverteidiger am Donnerstag noch einen klaren 4:1-Sieg über Jesenice. Damit entschieden die Salzburger auch die "best of seven"-Viertelfinalserie mit 4:1 für sich. Die Vienna Capitals und die Black Wings Linz nutzten dagegen ihre erste Chance, den vorzeitigen Aufstieg zu fixieren, nicht. Die Wiener verloren überraschend das Heimspiel gegen die Graz 99ers 1:3, die Linzer unterlagen beim VSV knapp 1:2 und führen damit wie die "Caps" in der Serie nur noch 3:2 (siehe Video). Der KAC feierte einen souveränen 5:0-Heimerfolg über den HC Innsbruck.

Red Bull Salzburg - HC Jesenice 4:1 (0:1, 0:0, 4:0)
Die Mozartstädter verwandelten vor 2.800 Zuschauern gegen Jesenice einen 0:1-Rückstand im letzten Drittel noch in einen völlig verdienten 4:1-Sieg und entschieden damit die "best of seven"-Serie mit 4:1 für sich. Die Salzburger können sich damit in den nächsten Tagen ausruhen, während ihre potenziellen Gegner, die Vienna Capitals (führen 3:2) und die Graz 99ers, am Sonntag und vielleicht auch noch Dienstag um den Aufstieg kämpfen.

Die Hausherren fanden von Beginn an Chance um Chance vor, waren allerdings nicht effektiv und hatten auch nicht das Schiedsrichter-Duo Oswald/Schimm auf ihrer Seite. Bei einem Schuss von Latusa wurde auf Latte und nicht auf Tor entschieden (8.), zudem wurde ein Hughes-Tor (12.) wohl zu Unrecht wegen Torraumabseits nicht gegeben. Die vergebenen Möglichkeiten rächten sich jedenfalls prompt: Marcel Rodman brachte die Slowenen kurz vor dem Ende des ersten Abschnitts (18.) entgegen dem Spielverlauf in Front.

Das zweite Drittel war vor allem durch viel Kampf geprägt. Im Schlussabschnitt konnten die Salzburger den Jesenice-Abwehrriegel aber doch noch knacken und drehten die Partie. Der zum besten Spieler der Partie gewählte Jeremy Rebek (43.), Manuel Latusa (48.) und John Hughes (51./alle PP) brachten die "Bullen" auf die Siegerstraße, Daniel Welser (60.) machte mit einem Empty-Net-Tor in Unterzahl in der Schlussminute alles klar.

KAC - Innsbruck 5:0 (2:0, 1:0, 2:0)
Eishockey-Rekordmeister KAC ist nach einem Heimsieg über die Innsbrucker Haie nur noch einen Erfolg vom Halbfinaleinzug in der heimischen Liga entfernt. Mit dem klaren Triumph stellte der KAC in der "best-of-seven"-Serie des Viertelfinales auf 3:2 und kann mit einem weiteren Sieg am Sonntag (18.00 Uhr) in Innsbruck den Aufstieg perfekt machen.

Die Hausherren erwischten gegen die ersatzgeschwächten Innsbrucker einen optimalen Start, bereits nach 2:20 Minuten besorgte Schneider im Powerplay die Führung. Norris (16.) erhöhte noch vor der ersten Pause auf 2:0. Das 3:0 durch Stefan Geier im Mitteldrittel (30.) bedeutete bereits die Vorentscheidung. Im letzten Abschnitt scorten abermals Schneider (50.) und Herburger (60.) für die klar den Ton angebenden Kärntner.

VSV - Black Wings Linz 2:1 (0:0, 2:0, 0:1)
Der Villacher SV hat mit einem 2:1 Heimsieg gegen die Black Wings Linz das vorzeitige Ausscheiden im Play-off der Erste Bank Eishockey Liga verhindert. Die Kärntner verkürzten mit dem Heimsieg am Donnerstagabend in der „best-of-seven“-Serie auf 2:3. Die Oberösterreicher haben am Sonntag vor Heimpublikum die nächste Chance, ins Halbfinale einzuziehen.

In den torlosen ersten 20 Minuten agierten die Linzer gefährlicher als die unter Zugzwang stehenden Gastgeber. Kurz nach Wiederbeginn kassierte VSV-Verteidiger Darrel Scoville nach einem Check gegen Iberer eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Die zusätzlich verhängte Fünfminuten-Strafe überstanden die Kärntner unbeschadet. Danach sorgte Dan Cavanaugh (29./PP, 31.) Mitte des zweiten Drittels in der mit 4.200 Zuschauern gefüllten Villacher Stadthalle zweimal für Jubelstimmung. Der US-Stürmer traf binnen 119 Sekunden jeweils nach Vorlage von Mike Stewart.

Nachdem die Villacher im Schlussabschnitt zwei Großchancen auf die Vorentscheidung ausgelassen hatten, sorgte Rob Shearer (55.) mit einem Überzahltreffer noch für eine spannende Schlussphase. Die Kärntner retteten den knappen Vorsprung jedoch mit Hängen und Würgen über die Distanz.

Vienna Capitals - Graz 99ers 1:3 (0:1, 0:0, 1:2)
Die Vienna Capitals haben die erste Chance auf den Einzug ins Play-off-Halbfinale vergeben. Die Wiener mussten sich Außenseiter Graz vor eigenem Publikum überraschend 1:3 geschlagen geben. Die 99ers, die im sechsten Saisonspiel in der Bundeshauptstadt erstmals als Sieger vom Eis gingen, verkürzten in der "best of seven"-Serie damit auf 2:3 und könnten am Sonntag in der Steiermark den Ausgleich schaffen.

Graz-Coach Bill Gilligan hatte in Wien auf einen speziellen Schachzug gesetzt und erstmals auf Ex-Caps-Goalie Charpentier vertraut. Der Kanadier, nach dem Play-off-Aus im Vorjahr nicht unbedingt herzlich aus Wien verabschiedet, bot eine starke Leistung und machte zahlreiche Chancen der Hausherren zunichte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport
Serie A
Fehlstart für Inter gegen Sassuolo
Fußball International
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International
Premier League
Manchester United blamiert sich bei Underdog
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.