29.12.2008 12:24 |

Tolle Rettungsaktion

Verlassene Pferde vorm Erfrieren gerettet

Es gibt noch Menschen, die das Herz am rechten Fleck haben: Eine Gruppe von mehr als 40 Freiwilligen hat zwei von einem Jäger zurückgelassene Pferde vor dem sicheren Tod im kanadischen Winter gerettet. Die beiden Tiere waren bereits am 15. Dezember im Nordosten der Provinz British Columbia von zwei Männern im Schnee entdeckt worden, wo sie festsaßen. Die Rettungsaktion (Foto oben nach dem guten Ende) dauerte eine Woche lang.

Da die Pferde oberhalb der Baumgrenze von ihren Besitzern verlassen wurden, waren sie Kälte und Schnee schutzlos ausgeliefert.

Die beiden Männer fanden sie zufällig auf der Suche nach Schneemobilen, die von Touristen am Renshaw-Berg zurückgelassen worden waren, rund 1.200 Kilometer nordöstlich von Vancouver. Die Männer wollten den Tieren zuerst den Gnadenschuss geben, um sie aus ihrer Not zu erlösen.

Da die Lebenskraft der Pferde aber noch nicht erloschen schien, entschlossen sich die Männer, ihnen Heu zu bringen und eine Rettungsaktion zu starten. Immer mehr Bewohner der Region kamen mit der Schaufel in der Hand zu den eingeschneiten Pferden und begannen, eine Gasse durch die zwei Meter hohen Schneemassen zu graben. 800 Meter weit mussten sich die Pferderetter während der Weihnachtswoche durch den Schnee kämpfen, um die Tiere in Sicherheit zu bringen.

Groß war der Jubel, als es nun schließlich gelang. Die von Frostbeulen gezeichneten Pferde erholten sich am Wochenende unter Aufsicht eines Tierarztes in einer Scheune.

Noch mehr Bilder der Rettung findest du in der Infobox.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen