14.12.2008 19:48 |

Premier League

Chelsea verpasst den Sprung an die Spitze

Chelsea hat am Sonntag den Sprung an die Spitze der englischen Fußball-Premier-League verpasst. Die Londoner mussten sich im Derby gegen West Ham United zu Hause mit einem 1:1 (0:1) begnügen. Chelsea liegt damit weiterhin einen Punkt hinter Tabellenführer Liverpool auf dem zweiten Tabellenplatz.

Der Waliser Craig Bellamy hatte West Ham vor der Pause in Führung gebracht (33.), der Franzose Nicholas Anelka glich nach sehenswerter Kombination in Minute 51 aus. Es war das 14. Saisontor des Führenden in der Schützenliste, dem Trainer Luiz Felipe Scolari in der Startformation erneut den Vorzug gegenüber Didier Drogba gegeben hatte. Der Stürmerstar von der Elfenbeinküste wurde erst zur Pause für den Deutschen Michael Ballack eingewechselt.

In der Schlussphase ließ Chelsea mehrere Großchancen auf den Sieg ungenützt. Damit haben alle vier "Großen" der Premier League am Wochenende nur einen Punkt geholt. Auch Manchester United (0:0 bei Tottenham) und Arsenal (1:1 in Middlesbrough) hatten sich am Samstag jeweils mit einem Remis zufriedengeben müssen. Den ersten Auswärtssieg der Saison fuhr Newcastle United am Sonntag mit einem überzeugenden 3:0 in Portsmouth ein.

Liverpool kam über ein 2:2 nicht hinaus
Tabellenführer Liverpool war bereits am Samstag nicht über ein 2:2 gegen Aufsteiger Hull City hinausgekommen. Die "Reds" waren nach einem Treffer von Paul McShane (12.) und einem Eigentor von Jamie Carragher bereits nach 22 Minuten 0:2 zurückgelegen, ehe Kapitän Steve Gerrard innerhalb von acht Minuten nach Vorarbeiten von Dirk Kuyt bzw. Yossi Benayoun zweimal (24., 32.) zuschlug und dem Verein zumindest einen Punkt sicherte. Liverpool ist damit zu Hause zwar in der Liga weiter ungeschlagen, hat dabei aber bereits viermal remis gespielt.

Pogatetz mit Boro 1:1 gegen Arsenal
Arsenal musste sich in Middlesbrough ebenfalls mit einem Punkt zufriedengeben. Boro-Kapitän Emanuel Pogatetz spielte beim 1:1 links in der Viererkette durch. Emmanuel Adebayor hatte die spielerisch über weite Strecken überlegenen Londoner in der 17. Minute in Führung gebracht, den Ausgleich besorgte der ehemalige Arsenal-Stürmer Jeremy Aliadiere ebenfalls per Kopf (29.). Arsenal rutschte damit hinter Aston Villa (4:2 gegen Bolton) auf Rang fünf.

Gelungenes Comeback von Scharner
Ein erfolgreiches Comeback gab Paul Scharner, den zuletzt eine Muskelverletzung zu zwei Spielen Pause gezwungen hatte. Der Niederösterreicher spielte beim 3:0-Sieg von Wigan Athletic gegen die Blackburn Rovers in der Innenverteidigung durch und ließ beim Stand von 2:0 nach einem Freistoß eine Großchance aus (20.). Die Tore erzielten Emile Heskey (10.), Antonio Valencia (12.) und Lee Cattermole (77.). Wigan verbesserte sich damit auf Rang neun, Middlesbrough ist punktegleich Zwölfter.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol

Sportwetten