Mo, 25. Juni 2018

Trad II

12.11.2003 16:46

Hubert von Goisern - eigenwillig wie immer

Schon im Booklet zum neuen Goisern-Longplayer "Trad II" wird klar, wem dieses volkstümlich angepinselte Opus gewidmet ist - den "Musikpolizisten", die an allem etwas auszusetzen haben...
Der Grund dafür: Am Vorgängeralbum"Trad" (steht für "traditionell") bekrittelten viele Hörer,dass es nicht traditionell genug sei. Weil: die Vocals seien nichtmehrstimmig eingespielt worden, wie es doch eigentlich "unserer"Musiktradition entspräche.
 
Von Goiserns Antwort: "Ich gebe zu, ich scheißmir nichts. Ich singe und musiziere ienfach so, wie es mir gefällt."Als kleiner Warnhinweis dann noch: "Vorsicht! Diese Einspielungenkönnen ihrer freien Bearbeitung wegen in Anwesenheit vonMupos (Musikpolizisten) zu heftigem Streit führen".
 
Und was ist eigentlich der Stein des Anstoßes?Eigentlich nur der übliche Goiser'sche Musikmix, der allerdings- zugegebenermaßen - für Puristen nicht leicht verdaulichist. Was als volkstümliches Musikstück (inklusive Jodeln)beginnt, endet in den seltensten Fällen auch als solches:Heimlich schleichen sich da plötzlich Bässe und Drumsein und auch der eine oder andere Elektronik-Beat findet bei Hubertvon Goisern seinen Platz. Und dann erst die Texte! Aber am besten,du horchst selbst hinein. Eine Goisern-CD war noch nie eine Fehlinvestition...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.