18.08.2008 19:24 |

Auf Wanderschaft

Tausende Vögel in den Süden unterwegs

Für Ornithologen beginnt wieder die schönste Zeit des Jahres: Der Zug der Greifvögel gen Süden erreicht den Höhepunkt. Tausende Tiere können beobachtet werden - und der Dobratsch ist ein perfekter Aussichtspunkt dafür.

Erst im Vorjahr wurde von BirdLife Kärnten der Dobratsch als idealer Beobachtungspunkt für die Vogelwanderung entdeckt. Dr. Josef Feldner: "Es konnten allein 3000 Wespenbussarde gezählt werden. Dazu kommen noch Fischadler, Turmfalken, Milane, aber auch solche Raritäten wie der Zwergadler. An guten Tagen sind in der Zugperiode Hunderte Tiere zu beobachten."

Greifvogel-Beobachtung am Dobratsch
Am Donnerstag sollte so ein Tag sein - da laden BirdLife und der Naturpark Drobratsch zur Greifvogel-Beobachtung ein. An der Villacher Alpenstraße bei Arnoldstein wurde mit Hilfe des Vogelkundlers Remo Probst eine Aussichtsplattform eingerichtet, die auch Laien tolle Ausblicke auf die majestäischen Könige der Lüfte ermöglicht.

Feldner: "Viel hängt natürlich vom Wetter ab. Der Wespenbussard etwa fliegt bei Regen äußerst ungern, auch andere Arten nutzen Schönwetterströmungen." Der Greifvogelzug dauert bis Ende August.

von Kerstin Wassermann/Kärntner Krone und kaerntnerkrone.at
Symbolbild

 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol