13.05.2008 15:32 |

Elfermeter gehalten

Manninger verpatzt Inter vorzeitige Meisterfeier

Alexander Manninger ist "schuld" daran, dass der italienische Meister erst nach der 38. und letzten Runde feststehen wird. Der ÖFB-Teamtorhüter hielt beim 2:2-Auswärtsremis des AC Siena bei Serie-A-Tabellenführer Inter Mailand in der 79. Minute einen Elfmeter und verhinderte damit eine vorzeitige Meisterschaftsentscheidung. Durch den "Ausrutscher" der Mailänder (82 Punkte) rückte die AS Roma (81) mit einem 2:1-Heimerfolg gegen Atalanta Bergamo bis auf einen Punkt an den Leader heran. Ein Erfolgserlebnis gab es auch für György Garics, der zum 3:1-Sieg Napolis einen Treffer beisteuerte. Diese Leistungen brachten Österreichs Teamchef Hickersberger derart ins Schwärmen, dass er sogar seine Italienischkenntnisse auspackte (siehe Video).

Inter verpasste es neuerlich, den schon sicher geglaubten 16. Titel, den dritten in Serie, schon vorzeitig zu fixieren. Patrick Viera (11.) und Mario Balotelli (45.) hatten Inter im ausverkauften San-Siro-Stadion zweimal in Führung gebracht, wobei Manninger bei beiden Gegentreffern machtlos war.

Manninger pariert Materazzi-Elfer
Siena konnte aber beide Male kontern: Erst glich Massimo Maccarone (30.), dann Houssine Kharja (69.) aus. Den Matchball für die Mailänder, die über das gesamte Spiel dominierend waren, vergab Marco Materazzi, der mit einem in die rechte Ecke geschossenen Penalty am einmal mehr starken Manninger scheiterte (79.).

Die Römer fuhren im heimischen Olympiastadion durch Tore von Christian Panucci (23.) und Daniele De Rossi (67.) einen lange Zeit ungefährdeten Sieg ein. Der Anschlusstreffer der Gäste (Gianpaolo Bellini/88.) kam zu spät.

Garics-Tor bei 3:1-Sieg von Napoli gegen Milan
Im Kampf um den vierten Champions-League-Platz gab es für den AC Milan einen Rückschlag. Clarence Seedorf und Co. gingen beim SSC Napoli mit 1:3 unter. Das 3:0 für den SSC steuerte der in der 79. Minute eingewechselte ÖFB-Teamspieler György Garics, der den Ball nach einem Stanglpass vor dem schwachen Milan-Goalie Kalac ins Tor spitzelte, bei. Dadurch zog der AC Fiorentina (63 Punkte) mit einem 3:1-Heimsieg gegen Parma an den Mailändern (61) vorbei.

Abstiegskandidaten entscheiden, wer Meister wird
Nun entscheiden am 18. Mai zwei Abstiegskandidaten mit, wer Meister wird: Inter gastiert beim Tabellen-18. Parma, Roma muss nach Catania, das auf Platz 17 rangiert. Bei Punktegleichheit würde der direkte Vergleich zugunsten von Inter entscheiden. Im Kampf um Rang vier empfängt Milan Udinese, Fiorentina muss bei Torino antreten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol