Di, 21. November 2017

Demo in Athen

09.11.2017 09:49

Flüchtlinge: „Mama Merkel, open the doors!“

Rund 150 Menschen haben in Athen vor der deutschen Botschaft für die Zusammenführung von Flüchtlingsfamilien demonstriert. Sie skandierten "Deutschland, Germany!" und "Mama Merkel, open the doors!" An der Aktion beteiligten sich 14 vornehmlich syrische Flüchtlinge sowie Aktivisten und Flüchtlingshelfer.

Die sieben Männer und sieben Frauen, die nach eigenen Angaben seit mehr als einem Jahr darauf warten, mit Familienmitgliedern in Deutschland zusammengeführt zu werden, waren Anfang November für ihr Anliegen in den Hungerstreik getreten. Sie fordern Griechenland und Deutschland auf, die Wartezeit von maximal sechs Monaten zur Familienzusammenführung einzuhalten.

"Wir haben sämtliche notwendigen Papiere, aber wir warten schon seit über einem Jahr", sagte eine 33-jährige Syrerin der Deutschen Presse-Agentur. Eine andere Frau gab an, bereits 19 Monate auf die Familienzusammenführung mit ihrem Mann zu warten, der in Deutschland lebe.

Familienzusammenführungen dauern zu lange
Die Demonstranten kritisierten vor allem, dass der Prozess der Familienzusammenführung, der eigentlich innerhalb von sechs Monaten abgeschlossen sein muss, regelmäßig länger dauere, berichtet die "Welt". Laut der Dublin-Verordnung haben völkerrechtlich anerkannte Flüchtlinge einen Anspruch darauf, mit ihren in anderen EU-Ländern lebenden Angehörigen zusammengeführt zu werden.

In Griechenland leben laut Amnesty International derzeit rund 60.000 Flüchtlinge unter teilweise menschenunwürdigen Bedingungen. Bereits im vergangenen Winter sorgten Schnee und Kälte für katastrophale Zustände in den Zeltlagern. Die Umsiedlung in andere europäische Länder komme nur sehr langsam voran, während die Gesundheitsversorgung schlecht sei und die Sicherheit der Menschen kaum gewährleistet werde, kritisiert die Menschenrechtsorganisation.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden