Do, 26. April 2018

Emotionales Posting

14.03.2018 17:32

Westenthaler-Tochter : „Papa, ich steh hinter dir“

Nachdem am Dienstag vom Wiener Oberlandesgericht bestätigt wurde, dass Ex-Politiker Peter Westenthaler ins Gefängnis muss, hat sich seine Tochter Conni Westenthaler (22) zu Wort gemeldet. Via Facebook-Posting zeigte sie sich fassungslos: „Es sind nicht nur die Worte, die mir fehlen sondern auch der Glaube an die Gerechtigkeit und die Menschheit in diesem Land.“ Peter Westenthaler muss zumindest für vier Monate in Haft, denn erst dann kann er einen neuen Antrag auf elektronisch überwachten Hausarrest - sprich auf eine Fußfessel - stellen.

Westenthaler selbst hatte bereits am Dienstag bei seinem Auftritt im Justizpalast eine bittere Bilanz gezogen. „Meine wirtschaftliche Existenz ist vernichtet. Das Ersparte ist weg, das man sich bis zum 50. Lebensjahr auf die Seite geräumt haben sollte“, verriet er. Das Verfahren habe ihn 250.000 Euro gekostet, „die ich nicht habe und wo ich nicht weiß, wie ich das bezahlen soll“. Seine Schwester sei schließlich „ausgelöst durch das Verfahren“ gestorben, meinte Westenthaler. Ein ungünstig verlaufener Verhandlungstag habe diese „leider zu viel aufgeregt. Sie hat einen Infarkt erlitten und ist in meinen Armen gestorben.“

Von Tochter Conni kamen am Mittwoch tröstende Worte: „Papa, vergiss‘ was manche Leute schreiben sagen oder denken, die haben keine Ahnung wer du bist und was du schon alles erreicht hast. Du bist unheimlich stark und ich bin mir sicher, dass du das alles überstehst. Wir schaffen das gemeinsam!“

Die 22-Jährige hatte ihren Vater am Dienstag zu Gericht begleitet, wo der bereits vom Erstgericht ausgesprochene Ausschluss der Fußfessel  bestätigt wurde. Der Hausarrest kam für das OLG nicht infrage, weil Westenthaler seine „exponierte Führungsposition“ als langjähriger Spitzenpolitiker benützt habe, um die inkriminierten Tathandlungen zu setzen, wie der Senatsvorsitzende Anton Baumgartner darlegte.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden