Mi, 17. Jänner 2018

Drama in Wien

13.01.2018 10:33

Wien: Brennenden Christbaum vom Balkon geworfen

Vom Balkon seiner Wohnung im Wiener Bezirk Ottakring hat ein 43-Jähriger am frühen Freitagabend seinen in Vollbrand stehenden Christbaum auf die Straße geworfen. Der Mann hatte kurz zuvor noch einmal die Lichter entzündet, Augenblicke später fing der Baum Feuer, es kam zu einer Stichflamme. Das Opfer erlitt schwere Verbrennungen im Gesicht, am Nacken sowie an der rechten Hand. 

Gegen 18 Uhr hatte der 43-Jährige in seiner Wohnung in der Brunnengasse laut Polizei "Teelichter an seinem Christbaum" angezündet. Plötzlich geriet der bereits sehr trockene Baum in Brand, es kam zur Stichflamme, der Christbaum brannte Sekunden später lichterloh.

Der geschockte 43-Jährige rannte daraufhin zu seinem Balkon öffnete die Tür und hielt Nachschau, ob sich in unmittelbarer Nähe seiner Wohnung Passanten befanden - aus gutem Grund. Denn als er sah, dass sich keine Fußgänger in dem Bereich aufhielten, packte er in Windeseile den brennenden Baum, eilte damit zurück auf den Balkon und warf ihn auf den Brunnenmarkt.

Der Bewohner erlitt bei dem Vorfall schwere Verbrennungen an der rechten Gesichtshälfte. Auch sein Nacken und die rechte Hand wurden bei der Aktion schwer in Mitleidenschaft gezogen. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert. 

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden