So, 22. April 2018

43-Jährige als Opfer

01.01.2018 12:58

Sexattacke in Wien: Fahndung nach Täter

Eine 43-jährige Frau ist Anfang Dezember in Wien-Landstraße Opfer einer Sexattacke worden. Die Polizei sucht nun mithilfe eines Fotos aus einer Überwachungskamera nach den Tätern. Durch heftige Gegenwehr hatte die Frau die drei Angreifer in die Flucht geschlagen ...

Die 43-Jährige hatte am 3. Dezember bei der Heimfahrt gegen 3 Uhr beobachtet, wie drei Männer ein Bordell auf der Erdbergstraße verließen. Kurz darauf parkte sie in der Schnirchgasse ihren Pkw und ging zu ihrer Wohnung. Plötzlich waren die Männer hinter ihr. Einer ging auf die 43-Jährige zu, griff in ihre Hose und penetrierte sie mit seinen Fingern.

Opfer verfolgt und erneut bedrängt
Die Frau schrie und beschimpfte die Männer, stieß den Angreifer weg und flüchtete in das Stiegenhaus. Der Täter verfolgte sie, bedrängte die Frau erneut und berührte sie unsittlich am Oberkörper, wobei er ihr ein im Büstenhalter verwahrtes Handy entwendete. Nach erneuter Gegenwehr flüchteten alle drei Männer.

Die Polizei ersuchte um sachdienliche Hinweise. Diese werden - auch anonym - vom Landeskriminalamt unter 01/31310-33800 oder -33314 entgegengenommen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden