REZEPT
Christstollen
EINFACH
60 MINZUBEREITUNGSZEIT
ZUBEREITUNG

Die dicke Staubzuckerschicht, die diesen Kuchen umgibt, soll die Windeln des Jesuskindleins symbolisieren. So sagt es zumindest der Volksglaube in Österreich und Süddeutschland, wo der Stollen zum traditionellen Weihnachtsgebäck gehört. Wie üppig er ausfällt, hängt ganz von der Fantasie der Köchin ab, denn neben kandierten Orangen, Zitronen und Rosinen dürfen nach Belieben auch noch andere getrocknete Früchte hinein.

Für das Dampfl die Milch (ca. 30 Grad warm) mit der zerbröselten Hefe unddem Mehl zu einem dicklichen Brei verrühren. Dann mit etwas Mehl bestauben, mit einem Küchentuch zudecken und solange rasten lassen, bis der Teig Risse zeigt.

Honig, Staubzucker, Dotter, Salz, Vanillezucker und Zimt gut glatt verrühren.

Anschließend mit den in Rum eingelegten Rosinen, Mehl, Butter, gehackten Mandeln sowie Orangeat und Zitronat vermischen.

Mit dem aufgegangenen Dampfl vermischen und glatt rühren.

Noch einmal an einem warmen Ort zugedeckt etwa 60 Minuten lang rasten lassen.

Zusammenschlagen und dann auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rechteckig(etwa 11 x 9 cm), 1 cm dick ausrollen und zu einem Stollen zusammenschlagen.

Wieder aufgehen lassen und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schienebei 150° C ca. 45 Minuten lang backen.

Herausnehmen und mit flüssiger Butter einstreichen.

Mit Staubzucker dick bestreuen.

Eine Woche lang im Kühlschrank durchziehen lassen.

ZUTATEN
PORTIONEN:
BERECHNEN
Für das Dampfl
25
g
Germ
90
g
Milch
120
g
Mehl (glatt)
1
EL
Honig
20
g
Staubzucker
2
Stk
Eidotter
1
Pkg
Vanillezucker
2
EL
Rum und 150 g Rosinen (vermischt und mindestens 24 Stunden stehen · gelassen)
2
Prise
Zimt
160
g
Mehl (glatt)
130
g
Butter (weich)
1
Prise
Salz
60
g
Orangeat
60
g
Zitronat
20
g
Mandeln (gehackt)
Zum Fertigstellen
60
g
Butter (flüssig)
80
g
Staubzucker (zum Bestreuen)
KATEGORIEN
Weihnachten
Backen & Süßspeisen
ALLERGENE
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol