REZEPT
Schlutzkrapfen mit Spinat-Füllung
MITTEL
60 MINZUBEREITUNGSZEIT
ZUBEREITUNG

Es gibt auch die Möglichkeit, die fertigen Schlutzkrapfen noch mit geschmorten Kirschparadeisern und ein paar frischen Rucolablättern anzureichern.

Für den Teig die beiden Mehlsorten vermischen, auf ein Nudelbrett geben und salzen. Mit der Hand eine Mulde formen. 

Das Ei mit lauwarmem Wasser und dem Öl vermengen und in die Mitte des Mehlkranzes gießen. Von innen nach außen die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.

Anschließend den Teig etwa 30 Minuten lang zugedeckt ruhen lassen. 

Für die Füllung den Spinat putzen, waschen und fein hacken. 

Anschließend in einer Pfanne etwas Butter hineingeben und darin den Spinat sowie die Zwiebel- und Knoblauchstücke dünsten.

Parmesan, Topfen und Schnittlauch zugeben und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss würzen.

Den Teig mit einem Nudelholz dünn ausrollen und mit einem runden Ausstecher (ca. 7 cm Durchmesser) ausstechen. 

Dann die Füllung in die Mitte der Teigkreise geben, den Rand mit Wasser anfeuchten und zu einem Halbmond zusammenklappen, den Teig mit den Fingern oder einer Gabel festdrücken.

In langsam kochendem Salzwasser die vorbereiteten Schlutzkrapfen etwa 8-10 Minuten garen. 

Vor dem Servieren etwas Butter in einer großen Pfanne schmelzen, die Schlutzkrapfen darin kurz durchschwenken, anschließend gleich auf vorgewärmten Tellern verteilen und mit feinen Parmesanscheiben garnieren. 

ZUTATEN
PORTIONEN:
BERECHNEN
Für den Nudelteig
150
g
Weizenmehl
100
g
Roggenmehl
0.5
TL
Salz
1
Stk
Ei
1
TL
Olivenöl
80
ml
Wasser
Etwas
Mehl (zum Arbeiten)
Für die Spinatfüllung
400
g
Spinat (frisch)
Etwas
Butter
100
g
Topfen
1
Stk
Zwiebel (geschält und fein geschnitten)
1
Stk
Knoblauchzehe (geschält und fein gehackt)
50
g
Parmesan (gerieben)
1
EL
Schnittlauch
Etwas
Salz
Etwas
Pfeffer aus der Mühle
Etwas
Muskatnuss
Etwas
Butter (geschmolzen, zum Garnieren)
Etwas
Parmesan (zum Garnieren)
KATEGORIEN
Pastagerichte
ALLERGENE
A - Glutenhaltiges Getreide und daraus gewonnene Erzeugnisse
C - Eier von Geflügel und daraus gewonnene Erzeugnisse
G - Milch von Säugetieren und Milcherzeugnisse (inklusive Laktose)
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 13. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.