REZEPT
Fiakergulasch
MITTEL
90 MINKOCH- UND BACKZEIT
ZUBEREITUNG

Das klassische Rindsgulasch wird hier noch mit ein paar zusätzlichen Schmankerln angereichert.

Das Fleisch in gleichgroße Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden.

Den Knoblauch schälen und zusammen mit dem Kümmel, dem Majoran und 1 Tl Öl zu einer feinen Paste hacken. 

In einem Topf etwas Öl erhitzen. Die Zwiebel-Streifen in dem heißen Öl scharf goldgelb anbraten. Im Anschluss die Hitze auf kleine Flamme reduzieren und das Paprikapulver und das Paradeismark zugeben. Das Ganze kurz durchrühren und im Anschluss sofort mit 1 Schuss Essig ablöschen. Die Rindsuppe eingießen und bei starker Hitze aufkochen lassen. Die Fleischwürfel in den kochenden Ansatz geben. Die Knoblauch-Gewürzpaste zufügen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Jedoch noch nicht abschmecken. Den Topf mit einem Deckel schließen, dabei jedoch einen kleinen Spalt offenlassen, damit der Dampf entweichen kann. Etwa 90 Minuten lang auf kleiner Flamme dünsten.

Gegen Ende der Kochzeit in einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Die Frankfurter der Breite nach halbieren und die Enden kreuzweise einschneiden. Im Anschluss die geschnittenen Würste im heißen Öl anbraten. Anschließend herausnehmen und zur Seite stellen. In derselben Pfanne die Eier zu Spiegeleiern herausbraten. Zuletzt die Essiggurkerln noch fächerförmig einschneiden.

Das Gulasch mit Salz und eventuell noch etwas Pfeffer abschmecken und mit den gebratenen Frankfurtern, den Spiegeleiern und den Essiggurkerln anrichten.

ZUTATEN
PORTIONEN:
BERECHNEN
4
Stk
Frankfurter
4
Stk
Essiggurkerl
4
Stk
Ei
Für das Gulasch
700
g
Rindfleisch
500
g
Zwiebel
3
Z
Knoblauch
40
g
Paprikapulver
1
Schuss
Essig
1
EL
Paradeismark
750
ml
Rindsuppe
Etwas
Salz
Etwas
Pfeffer (aus der Mühle)
Etwas
Kümmel
Etwas
Majoran
Etwas
Öl (zum Braten)
KATEGORIEN
Eintopf- & Schmorgerichte
Hauptspeisen
Rind & Kalb
ALLERGENE
C - Eier von Geflügel und daraus gewonnene Erzeugnisse
L - Sellerie und daraus gewonnene Erzeugnisse
O - Schwefeldioxid und Sulfite
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol