REZEPT
Klassische Faschingskrapfen
MITTEL
105 MINGESAMTZEIT
ZUBEREITUNG

Als klassische Krapfen-Füllung verwendet man Marillenmarmelade. Doch mittlerweile gibt es für das Innere viele Varianten, etwa Nougatcreme, Vanillepudding, Powidl, Erdbeermarmelade etc.

Zunächst die Germ in der Hälfte der lauwarmen Milch auflösen, dann mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verrühren. Mit ein wenig Mehl bestäuben. Mit Klarsichtfolie zudecken und an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen.

Den Staubzucker sieben und danach zusammen mit den Eidottern und den Aromaten (geriebene Zitronenschale, Salz und Rum) sehr schaumig aufschlagen.

Wenn das Dampfl (Germ-Mehl-Brei) aufgegangen ist und die drübergestreute Mehlschicht Risse bekommen hat, diesen mit der aufgeschlagenen Ei-Mischung, dem restlichen Mehl und der restlichen Milch sowie mit dem Öl vermischen.

Wenn daraus ein glatter Teig entstanden ist, wieder zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen. 

Danach in gleichgroße Teigstücke teilen und zu Kugeln schleifen. Diese auf ein bemehltes Tuch setzen und mit etwas Mehl bestäuben. Die Teigstücke gleichmäßig etwas flach drücken und zugedeckt zum letzten Mal etwa 15 Minuten lang aufgehen lassen.

Öl in einem großen Topf auf etwa 170° C erhitzen und die Krapfen darin von beiden Seiten schwimmend goldbraun ausbacken. Die Krapfen aus dem Fett schöpfen und mit etwas Küchenpapier das überschüssige Fett abtupfen.

Die Marillenmarmelade durch ein feines Sieb passieren und die leicht abgekühlten Krapfen damit füllen. Am besten dazu eine Garnierspritze verwenden. Zuletzt mit etwas Staubzucker bestreuen und frisch genießen.

ZUTATEN
PORTIONEN:
BERECHNEN
125
ml
Milch (lauwarm)
15
g
Germ (frisch)
250
g
Mehl (glatt)
2
Stk
Eidotter
25
g
Staubzucker
10
g
Rum
1
Prise
Salz
5
g
Bio-Zitronenschale (gerieben)
30
ml
Sonnenblumenöl
Etwas
Mehl (zum Stauben)
1.5
l
Sonnenblumenöl (zum Ausbacken)
Etwas
Staubzucker (zum Bestreuen)
Etwas
Marmelade (zum Befüllen)
KATEGORIEN
Backen & Süßspeisen
Sonstige Feiertage
ALLERGENE
A - Glutenhaltiges Getreide und daraus gewonnene Erzeugnisse
C - Eier von Geflügel und daraus gewonnene Erzeugnisse
G - Milch von Säugetieren und Milcherzeugnisse (inklusive Laktose)
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.