Das freie Wort

Strom-Blackout

„Krone“-Schlagzeile vom 15. März, Seite 16; „Komplettes Strom-Blackout droht“. Und am nächsten Tag lese ich, dass die polnische EU-Kommissarin glaubt, dass in 15 Jahren niemand mehr mit Diesel oder Benzin fahren wird. Wo soll denn der ganze Strom für die – ohnehin kaum bezahlbaren – E-Autos herkommen, wenn wir jetzt schon nicht genug haben? Wo sollen denn die ganzen neuen Kraftwerke, welcher Art auch immer, stehen, wenn die Umweltaktivisten gegen alles und jedes sind? Was soll denn mit den ganzen Verbrenner-Fahrzeugen, die jetzt auf dem Markt sind und in den nächsten Jahren noch dazukommen, geschehen? Wahrscheinlich verkaufen wir sie in die Dritte Welt, denn die ist ja woanders.

Friedrich Wallner, Krems
Erschienen am Mi, 21.3.2018

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
14. Dezember 2019
  • Der Unbequeme hat gesiegt

    Der Sieg für Boris Johnson war vorauszusehen, aber eher nicht in dieser Deutlichkeit. Jetzt wird er seine Versprechen und Wünsche ohne Wenn und Aber ...
    Josef Bauer
    mehr
  • Wahl in England

    Wie nicht anders zu erwarten, hat Johnson einen tollen Sieg eingefahren. Sein Konkurrent Corbyn war auch kein echter Herausforderer. Wenn ich nur ...
    Helmut Kafka
    mehr
  • Absolute Mehrheit für Boris Johnson

    Ich gratuliere dem britischen Premierminister und wünsche ihm alles Gute für die nächsten großen Schritte in die richtige Richtung.
    Stefan Mezgolits
    mehr
  • Good Luck Boris und den Briten

    Jetzt ist es passiert! Allen Unkenrufen zum Trotz hat sich Großbritannien mit überwältigender Mehrheit, von der die meisten politischen Parteien im ...
    Alexander Neumann
    mehr
  • Politik zeichnet von sich ein schäbiges Bild

    Ich war nie ein Parteigänger Straches und noch viel weniger sein politischer Freund. Trotzdem könnte das Bild nicht schäbiger sein, das die Politik ...
    Franz Frühwirth
    mehr
  • Bettellobby – die Sicht der Dinge

    Anlässlich eines Schulprojektes meiner Tochter vor einigen Jahren, wo Spenden für die Stiftung einer Schule in Afrika gesammelt wurden, erklärte ...
    Inge Schranz
    mehr
  • Casinos in tschechischer Hand

    Das Desaster begann schon 2016 mit der nun offensichtlichen Fehlentscheidung der Wettbewerbsbehörde, die Übernahme der Mehrheit an Casinos Austria ...
    Gerhard Grois
    mehr
  • Wofür werden Politiker bezahlt?

    In einem Artikel der „Krone“ vom 4. Dezember fragt Herr Franz Zwickl aus Muthmannsdorf, wofür Politiker bezahlt werden. Einem Großteil dieses ...
    Paul Werner Strobl
    mehr
  • DAÖ – für wen?

    Man darf gespannt sein, was das jetzt werden soll mit DAÖ, der neuen Rechts-Partei. Wie sieht das Programm aus? Und – wer sind dann ihre Vertreter, ...
    Hermann Edelhauser
    mehr
  • Abspaltung

    Was innerhalb der FPÖ abgeht, ist an Peinlichkeit kaum mehr zu überbieten. Dass sich drei der breiten Öffentlichkeit weitgehend unbekannte Wiener ...
    Ingo Fischer
    mehr
  • Wien ist anders

    Nach den vielen Jubelmeldungen über Wien zwei gehörige Dämpfer. In einer internationalen Studie, die über 80 Städte bewertete, nimmt Wien insgesamt ...
    Mag. Martin Behrens
    mehr
  • Passagierrekord

    Einen nicht unwesentlichen Anteil am permanent steigenden Passagierrekord des Flughafens Wien haben die nimmermüden Reporter und Berichterstatter für ...
    Heinrich Nowak
    mehr
  • Öffnung am Sonntag

    Wieder einmal fordert die Wirtschaft, die Geschäfte sollten auch am Sonntag öffnen dürfen. Das Immer-mehr-im-Internet-Einkaufen hat sicher nichts mit ...
    Ernst Pitlik
    mehr
  • Tirol isch lei oans

    Wie von der „Krone“ berichtet und vom Rechnungshof bestätigt, hat der Tiroler SPÖ-Chef Georg Dornauer seiner hoch verschuldeten Partei 5000 Euro ...
    Franz Köfel
    mehr
  • Und wieder eine Kritik der SPÖ

    Da wirft die SPÖ-Frauenchefin Heinisch-Hosek der ÖVP und den Grünen vor, wegen ihrer Verzögerungstaktik bei den Regierungsverhandlungen die Gewalt an ...
    Friedrich Travnicek
    mehr
  • Mit 66 Jahren

    Viele Ältere werden sich noch an den Udo-Jürgens-Hit aus den 70er-Jahren, „Mit 66 Jahren“, erinnern. In diesem Lied singt Herr Jürgens von einem Opa, ...
    Peter Blaschek
    mehr
14. Dezember 2019

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.