22.09.2007 13:36 |

Häfenschwester?

Britney Spears wegen Fahrerflucht angeklagt

Als ob sie nicht schon genug Sorgen hätte: Pop-Sängerin Britney Spears wird sich vor Gericht wegen Fahrerflucht verantworten müssen. Wie die Staatsanwaltschaft in Los Angeles mitteilte, wurde für den 10. Oktober eine Gerichtsverhandlung anberaumt. Bei dieser soll auch geklärt werden, ob die 25-Jährige für Kalifornien überhaupt eine gültige Fahrerlaubnis hat. Im Fall eines Schuldspruchs in beiden Fällen drohen der Sängerin bis zu zwölf Monate Haft.

Der Fahrerfluchtverdacht bezieht sich auf einen Vorfall vom 6. August. Spears war von Journalisten dabei beobachtet worden, wie sie beim Ausparken gegen einen anderen Wagen fuhr. Verletzt wurde niemand, auch der Sachschaden schien gering zu sein. Da Britney aber einfach weiterfuhr, erstattete die Besitzerin des Fahrzeugs drei Tage später Anzeige.

Probleme über Probleme
Im Streit mit ihrem Ehemann Kevin Federline um das Sorgerecht für ihre beiden Kinder war Spears Anfang der Woche gerichtlich dazu verdonnert worden, sich regelmäßigen Drogentests zu unterziehen (siehe Infobox). Spears sei nach Erkenntnissen des Gerichts eine "gewohnheitsmäßige" Konsumentin von verbotenen Substanzen und Alkohol, führte Richter Scott Gordon zur Begründung aus. Deshalb müsse sich die Sängerin nun zwei Mal wöchentlich zu vorher nicht angekündigten Terminen auf Drogenkonsum überprüfen lassen.

Erst kürzlich war ein Auftritt von Britney bei den MTV Music Awards zum Riesen-Flop geraten, weil sie sich sehr „unförmig“ auf der Bühne präsentierte. Im Anschluss daran schieden zwei ihrer engsten Berater aus ihren Diensten aus.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol