22.09.2007 13:58 |

Flugzeugunglück

Überlebender Vorarlberger in München

Der 33-jährige Vorarlberger Marcel Squinobal, der das Flugzeugunglück in Thailand mit Prellungen am Brustkorb überlebt hat, ist am Freitagabend nach zwölfstündigem Flug mit seinem 27-jährigen Freund aus Deutschland in München gelandet. "Wir sind froh, dass wir heil angekommen sind", sagte Squinobal bei seiner Ankunft zu den wartenden Journalisten. Viel mehr war dem Vorarlberger, der ein Exklusiv-Interview führen möchte, nicht zu entlocken.

Auf die Frage, wie der Flug gewesen sei, antwortete Squinobal mit einem sarkastischen "Super" und mit Tränen in den Augen. Daraufhin eilten Squinobal und sein 27-jähriger deutscher Freund Christoph Falchetti, die sehr erschöpft wirkten und mehrmals mit den Tränen kämpften, zu einem für sie bereit stehenden schwarzen VW-Bus, der sie vom Flughafen wegbrachte.

Squinobal und Falchetti waren in Thailand nach Angaben des Generalkonsuls der österreichischen Botschaft in Bangkok, Robert Landlinger, am Mittwoch und Donnerstag mit allem Notwendigen versorgt worden. "Ich muss sagen, die beiden halten sich hervorragend", zollte Landlinger dem Duo Lob und Respekt.

Bei dem Flugzeugunglück auf der thailändischen Ferieninsel Phuket sind am vergangenen Sonntag 89 Menschen ums Leben gekommen, 41 konnten sich aus dem brennenden Flugzeugwrack retten, darunter auch Squinobal und sein Freund Christoph Falchetti. Der 33-Jährige aus Lauterach bei Bregenz und sein 27-jähriger Begleiter kamen mit Prellungen davon.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol