19.09.2007 18:46 |

Schweres Unwetter

Fünf Verletzte durch einen Blitz in der Steiermark

Ein einziger Blitz - und was für ein Schaden! Im weststeirischen Stallhofen brachen am Dienstag in vier Häusern Kabelbrände aus. Besonders dramatisch war die Lage in einem der Anwesen. Scheiben barsten, die Wasserleitung explodierte, alle fünf Bewohner wurden durch umherfliegende Mauerteile am ganzen Körper verletzt!

Seit Dienstag hat für die Familie Eibinger die "Apokalypse" eine Uhrzeit. Über Stallhofen ging ein heftiges Unwetter nieder, fünf Minuten nach drei schlug der Blitz ein. Ziegel wurden vom Dach gerissen, Scheiben barsten, die Wasserleitung explodierte, innerhalb einer Sekunde waren alle Stromleitungen verschmort. Steckdosen wurden aus den Verankerungen gerissen und mitsamt den Mauerteilen durch die Räume geschleudert. Im Keller brach ein Feuer aus, dichter Qualm drang bis ins Vorhaus, drohte den fünf geschockten Bewohnern den Fluchtweg abzuschneiden.

Mit letzter Kraft ins Freie
"Irgendwie" und mit letzter Kraft, die Körper voller Schnittwunden, schafften es alle mit einer Rauchgasvergiftung ins Freie: Maria Eibinger (79), die Besitzerin, Sohn Gerhard (44), die Schwiegertochter Angela (43), Enkelin Stefanie (19) und deren 23 Jahre alter Freund, der mit ihr einen gemütlichen Nachmittag verbringen wollte...

Die Verletzten wurden ins LKH Graz eingeliefert, dürften schon am Mittwoch heimkommen - in ein Haus, in dem inklusive Elektrogeräte alles kaputt ist.

Durch denselben Blitz, der in die Stromleitung einschlug, wurden in einem anderen Ortsteil drei weitere Häuser schwer in Mitleidenschaft gezogen. Auch hier barsten die Fensterscheiben. Durch die Überspannung schmorten alle Leitungen durch - alles, was ans Stromnetz angesteckt war, hat jetzt nur noch Schrottwert.

Von Manfred Niederl / Kronen Zeitung
Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol