¿Umoja¿

Joe erzählt Südafrikas Geschichte

Bunte und lebendige Performances halten das Publikum von „Umoja“ weltweit in Atem - ab 10. Juli kommt die Show unter der Patronanz der „OÖ-Krone“ auch ins Linzer Landestheater. Zwischendurch gibt es dabei auch Pausen, in denen der Erzähler Joe Motsamai durch die Geschichte der Südafrikaner führt.

„Ich bin dafür verantwortlich, dass die Menschen bei all der tollen Musik nicht den roten Faden der Geschichte verlieren“, erklärt Joe Motsamai mit einer weichen, dunklen Stimme, die der des legendären Barry White in nichts nachsteht. Motsamai singt zwar auch bei einigen Stücken, seine Hauptaufgabe ist aber die des Erzählers: „Es geht um die Geschichte der Südafrikaner und um die ihrer Musik, aber es ist gar nicht so leicht, den Menschen in Amerika oder in Europa klarzumachen, was wir Südafrikaner alles erleiden mussten. Wir wurden ja völlig ausgegrenzt. Das war schon eine harte Zeit“, sagt Motsamai.

Als er 2002 zum ersten Mal das Skript las, kam es ihm vor, als ob es sein eigenes Leben erzählen würde: „Ich war natürlich sofort dabei und bin auch heute noch von der Show und vor allem von dem Zusammenhalt in der Crew begeistert. Und die Jüngeren brauchen schließlich jemanden, der ihnen Respekt lehrt“, lacht der Brummbär, der sich ein bisschen wie der Papa der „Umoja“-Truppe fühlt.

 

 

Foto: Chris Koller

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol